Weiterempfehlen Drucken

Jedes siebte Internetunternehmen am Neuen Markt gefährdet

Studie des Beratungsunternehmens PricewaterhouseCoopers

Jedem siebten Internetunternehmen am Neuen Markt könnte einer Studie zufolge in den kommenden 24 Monaten die Zahlungsunfähigkeit drohen. Das meldet die NAchrichtenagentur AP. Das Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers untersuchte nach eigenen Angaben vom Montag 56 am Neuen Markt gelistete Internetfirmen. Danach sind acht Gesellschaften der Branche gefährdet, eine davon akut. Die in den letzten Wochen durchgeführte Studie zeige ferner, dass Internetwerte für Investoren derzeit nur in bestimmten Segmenten profitabel seien. Von den bedrohten Unternehmen zählen drei zu den Anbietern, die anderen Unternehmen mittels Software den Zugang zum elektronischen Handel ermöglichen. Fünf Gesellschaften sind dem Bereich E-Commerce zuzurechnen. Von den untersuchten Unternehmen entwickelten sich 34 positiv gegenüber dem Emissionspreis, bei 22 Firmen sei der aktuelle Kurs dagegen unter den Emissionspreis gefallen. Zwar erzielten fast alle Börsengänge im Bereich Internet Zeichnungsgewinne. «Langfristig gesehen fällt die relative Performance vieler Unternehmen jedoch hinter die Entwicklung des NEMAX All Share zurück», hieß es in der Studie. Ein Grund hierfür sei mit Sicherheit die enttäuschte Erwartung von Investoren über die nicht erreichten Planziele, die einige Unternehmen in die Nähe von Liquiditätsengpässen führen könnten. So wurden 1999 den Angaben zufolge zwar die Umsatzziele der Unternehmen erreicht, jedoch lagen die operativen Ergebnisse durchschnittlich 53 Prozent unter den Planvorgaben.
Ein wesentlicher Faktor der Investitionsentscheidung bei Internetwerten sollte die Analyse des Geschäftsmodells und der Unternehmensplanungen sein, da die Einhaltung realistischer Planziele nachhaltig die Kursentwicklung der Unternehmen beeinflusse, empfahlen die Experten.

PricewaterhouseCoopers http://www.PricewaterhouseCoopers.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Aus Rako, X-Label und Baumgarten wird die All4Labels Group

Gesellschaft bleibt eigentümergeführt

Die drei Etikettenhersteller Baumgarten-, Rako- und X-label Group wollen künftig unter der Bezeichnung All4Labels – Global Packaging Group am Markt aufzutreten. Darauf haben sich die drei Eigentümerfamilien geeinigt. Mit der Fusion, die die drei Unternehmen im Oktober letzten Jahres bekannt gegeben haben, wird die Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben zum drittgrößten Haftetikettenhersteller der Welt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...