Weiterempfehlen Drucken

Johler-Norddruck erneut insolvent

Rund 100 Mitarbeiter betroffen

Die Johler-Norddruck GmbH hat am 27. Dezember 2010 erneut Insolvenz angemeldet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Hamburger Rechtsanwalt Jens-Sören Schröder bestellt, der das Vorgänger-Unternehmen schon im ersten Insolvenzverfahren im Jahr 2008 betreut hatte.

Damals war das ehemalige Unternehmen Johler-Druck als Teil der Arquana International Print & Media AG in die Insolvenz gegangen. Zum 1. September 2008 hatte Franz-Hermann Enk die vormalige Johler-Druck zum 1. September 2008 aus der Konkursmasse übernommen. Betroffen seien nun rund 80 Arbeits- und 20 Ausbildungsplätze.

„In den vergangenen zwei Jahren gab es Probleme mit der Inbetriebnahme der modernen 64-Seiten-Rotation“, teilte Schröder gegenüber dem Holsteinischen Courier mit. Die Maschine sei 2009 gar nicht und 2010 nur gut neun Monate in Betrieb gewesen. Das habe eine „Finanzierungslücke entstehen lassen, die vor Weihnachten nicht mehr zuschließen war“, so Schröder. Die Überkapazitäten und der allgemeine Preisdruck, der in der Druckbranche herrsche, sei außerdem verantwortlich für die Schieflage des Unternehmens. Der Betrieb laufe während der Suche nach alternativen Finanzierungsmitteln momentan normal weiter.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Steigende Auflagen für Stuttgarter Kinderzeitung

Startauflage von 2014 fast verdoppelt

Das Modell "Kinder und Zeitung" funktioniert ganz offensichtlich gut. Das zeigen die aktuellen Auflagenmeldungen, die die Südwestdeutsche Medienholding für ihre "Stuttgarter Kinderzeitung" und "Stuttgarter Kindernachrichten" herausgegeben hat. Demnach haben die beiden Kinder-Ableger der „Stuttgarter Zeitung“ und „Stuttgarter Nachrichten“ erstmals die 6000er-Marke überschritten. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...