Weiterempfehlen Drucken

KBA: Auch im Rollen- und Sondermaschinenbau sollen Stellen gestrichen werden

Mehrere hundert Mitarbeiter in Frankenthal, Trennfeld und Würzburg betroffen

Angesichts des durch die globale Wirtschafts- und Werbeflaute stark geschrumpften Nachfragevolumens hat der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer AG (KBA) bereits im ersten Quartal 2009 die Neuausrichtung des Geschäftsbereiches Bogendruckmaschinen auf einen kleineren Markt mit der Anpassung der Kapazitäten an den in- und ausländischen Produktionsstandorten eingeleitet. Mittlerweile haben etwa 700 der ehemals 3500 Beschäftigten in diesem Segment den Konzern verlassen, davon über 400 das Bogenoffsetwerk in Radebeul bei Dresden. Dort soll die Belegschaft bis zum Jahresende von aktuell 1700 auf 1410 Mitarbeiter schrumpfen.
Angesichts der über das laufende Geschäftsjahr hinaus sehr verhaltenen Marktperspektiven sieht der KBA-Vorstand nunmehr auch im Geschäftsbereich Rollen- und Sondermaschinen keine Alternative zur Neuorientierung der Umsatz- und Kapazitätsplanung. Das Weltmarktvolumen sei um rund die Hälfte geschrumpft und die Hoffnung auf bessere Zeiten sei keine unternehmerische Strategie. Auch die Überbrückung einer länger anhaltenden gravierenden Unterauslastung allein durch die seit Jahresbeginn an den Rollen-Standorten praktizierte Kurzarbeit hält das KBA-Management für keine tragfähige Lösung. Angesichts der enormen Überkapazitäten in den eigenen Werken und bei den Mitbewerbern sei vielmehr schon im laufenden Jahr eine Reduzierung der Kernbelegschaft um mehrere hundert Mitarbeiter geboten. Zur Größenordnung der Stellenreduzierung will sich der Vorstand erst nach den Gesprächen mit den Arbeitnehmervertretern und dem Tarifpartner äußern. Zurzeit sind in den drei betroffenen Werken Frankenthal/Pfalz, Trennfeld und Würzburg 3170 Mitarbeiter (inklusive Auszubildende) tätig.

Koenig & Bauer AG (KBA) http://www.kba-print.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Für NP Druck in St. Pölten wird ein Investor gesucht

NÖ Pressehaus hatte bereits 2014 seine Zeitungsdruckerei geschlossen
NP Druck

Keine Ruhe im österreichischen Rollenoffsetmarkt: Das Niederösterreichische Pressehaus in St. Pölten, einer der wenigen verbliebenen Akzidenz-Rollenoffsetdrucker Österreichs, sucht "schnellstmöglich" einen Investor für seinen Druckbereich "NP Druck". Dies berichtet die Tageszeitung "Der Standard". Den entsprechenden Beschluss begründe der Aufsichtsrat mit den "schwierigen Markt- aber auch Branchenverhältnissen", heißt es in dem Zeitungsbericht. Erst vor wenigen Monaten hatte die britische Walstead Group den österreichischen Druckereikonzern Leykam Let's Print AG übernommen, der den Markt in der Alpenrepublik dominiert.

» mehr

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...