Weiterempfehlen Drucken

KBA: Schulungs-Service für Rollendrucker ausgebaut

Spezielle Zeitungsdruck-Seminare zur Wasserlos-Technologie

Das ganzheitliche Schulungsprogramm von Koenig & Bauer (KBA) reicht von Grundschulungen und Aufbaukursen bis zu Speziallehrgängen in den Anwendungsbereichen Mechanik, Elektrik, Antriebstechnik, Automatisierung und Drucktechnik für das gesamte KBA-Rollendruckmaschinenprogramm.
Für eine effiziente Bedienung und Wartung der immer komplexer werdenden Anlagen und neuer Verfahrenstechniken sowie für eine umfassende Beherrschung der Drucktechnik einschließlich des kompletten Workflows hat KBA sein breit gefächertes Trainingsangebot erweitert. Zu diesem Zweck wurde ein neues Schulungszentrum im Würzburger KBA-Werk bezogen, das mit moderner Technik ausgestattet ist.
Spartenleiter Zeitungsmaschinen ist Bernhard Harant. In seinen Verantwor-tungsbereich fallen die Kundenschulungen für Akzidenzrotations- und Zei-tungsdrucker. KBA schult in kleinen Gruppen bis maximal acht Personen und legt neben dem Theorieunterricht das Augenmerk vor allem auf praktische Instruktionen an der Maschine vor Ort.
»Als wesentliche Neuerung finden zukünftig die bisher extern durchgeführten Seminare zur Vermittlung von Kenntnissen über die digitale Antriebstechnik (Indramat und AMK) und speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) in unserem neuen Schulungszentrum in Würzburg statt«, erläutert Harant. »Das bringt Zeitvorteile und lässt uns die Schulungsinhalte viel zielgerichteter auf die individuellen Kundenbedürfnisse zuschneiden«, ergänzt Schulungsleiter Gerhard Knorz.
Wie bisher werden allerdings die kundenindividuellen Grundschulungen und praktischen Instruktionen zu den Automatisierungs- und Workflow-Lösungen extern von den KBA-Automatisierungspartnern EAE oder ABB durchgeführt.
»Daneben haben wir unser Schulungsprogramm mit speziellen Seminaren zur KBA Cortina für den Zeitungsdruck ergänzt«, fügt Bernhard Harant hinzu. In theoretischen und praktischen Kursen werden die Cortina-Bediener in Druck und Vorstufe mit der Wasserlos-Technologie für einen effizienten und wirtschaftlichen Druckprozess vertraut gemacht.

http://www.kba-print.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Viscom findet künftig parallel zur PSI-Messe in Düsseldorf statt

Erstmals im Januar 2019 – durch den Rhythmuswechsel gibt es im Herbst 2018 keine Viscom

Die Viscom, Fachmesse für visuelle Kommunikation, verabschiedet sich sowohl vom jährlichen Ortswechsel zwischen Frankfurt/Main und Düsseldorf sowie vom Veranstaltungszeitraum Herbst. Wie der Veranstalter Reed Exhibition bekannt gab, werde die Viscom künfig parall zur PSI, der Leitmesse der Werbewirtschaft jährlich in Düsseldorf stattfinden. Auftakt ist damit vom 8. bis 10. Januar 2019. Durch den Rhythmus-Wechsel wird im Herbst 2018 keine Viscom stattfinden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...