Weiterempfehlen Drucken

KBA steigt in Entwicklung und Produktion digitaler Drucksysteme ein

Integration der Inkjettechnologie von RR Donnelley in neue KBA-Plattform

In Kooperation mit RR Donnelley erweitert KBA seine Produktpalette für die Druck- und Medienindustrie um das neue Geschäftsfeld Digitaldrucktechnik.

Der weltgrößte und global ausgerichtete Druckereikonzern R. R. Donnelley & Sons Company in Chicago (RRD) und die Koenig & Bauer AG (KBA) in Würzburg haben die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung bekannt gegeben. Das Abkommen sieht die Weiterentwicklung, Herstellung und den Verkauf von Digitaldrucklösungen auf der Basis der in den letzten zehn Jahren von RR Donnelley entwickelten Apollo- und sonstigen Inkjet-Digitaldrucktechnologien durch KBA vor. 

KBA erweitert damit sein Angebot für die Druck- und Medienindustrie um das neue Geschäftsfeld Digitaldruck. Die von Koenig & Bauer weiterentwickelten Digitaldruckanlagen sollen bei KBA in Deutschland produziert und an die spezifischen Anforderungen der für digitale Druckanwendungen in Frage kommenden Marktsegmente Akzidenz-, Bücher-, Verpackungs-, Sicherheits- und Zeitungsdruck angepasst werden. Bereits auf der nächsten Drupa im Mai 2012 will KBA die erste Digitaldruckmaschine präsentieren.

RR Donnelley ist ein globaler Anbieter von Kommunikationsdienstleistungen mit mehr als 60000 Kunden in Amerika, Europa, Asien und anderen Teilen der Welt. In den RRD-Druckereien auf vier Kontinenten arbeiten selbst entwickelte sowie am Markt erhältliche konventionelle und digitale Druckanlagen. Der größte Druckereikonzern der Welt stellt über moderne Internetplattformen seine Ressourcen in den Bereichen Druckvorstufe, Druck, Logistik, Geschäftsentwicklung und medienorientierte Dienstleistungen privaten und öffentlichen Auftraggebern auch im Rahmen von Outsourcing-Modellen zur Verfügung, wie es in einer Presseinformation heißt.

Die Koenig & Bauer AG (KBA) wurde vor 194 Jahren in Würzburg gegründet. Die Angebotspalette umfasst Rollenmaschinen für den Akzidenz-, Zeitungs-, Beilagen- und Bücherdruck, Bogenoffsetmaschinen vom Klein- bis zum Supergroßformat für alle gängigen Anwendungen, Sondermaschinen für den Druck von Metallverpackungen, Banknoten, Wertpapieren, Smart Cards, CDs und DVDs, Systeme für die automatisierte Papierlogistik sowie industrielle Kennzeichnungssysteme mit Inkjet, Laser und anderen Verfahren.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Steuber und Scodix kooperieren

Heinrich Steuber GmbH + Co. vertreibt digitale Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen von Scodix

Am 13. Februar 2017 hat die in Mönchengladbach ansässige Heinrich Steuber GmbH + Co. eine Vertriebspartnerschaft mit Scodix Ltd. (Tel Aviv) vereinbart. Danach wird Steuber ab sofort neben der schon seit Mitte 2014 als Scodix-Vertretung bekannten Firma Mabeg Systems GmbH (Mörfelden-Walldorf) auch die digitalen Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen des israelischen Unternehmens in sein Vertriebsprogramm aufnehmen. Mitte Februar war Steuber-Geschäftsführer Stephan Steuber nach Tel Aviv gereist, um den Vertrag abzuschließen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...