Weiterempfehlen Drucken

KBA verzeichnet Auftragsplus und Umsatzsteigerung

Neunmonatszeitraum deutlich besser als im Vorjahr

Helge Hansen, Vorstandsvorsitzender der Koenig & Bauer AG.

Die Koenig & Bauer AG (KBA) verzeichnet in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2010 eine Steigerung bei Umsatz, Aufträgen und Ergebnis.
Im Bogen- und Zeitungsdruck sowie einigen Nischenmärkten konnte KBA nach eigenen Angaben seine Position stärken.

Auf Konzernebene legten die Bestellungen in den ersten neun Monaten gegenüber den ersten neun Monaten des Vorjahrs (2009: 682,3 Mio. Euro) um 46,7 Prozent auf gut 1 Mrd. Euro zu.  Der Konzernumsatz stieg gegenüber 2009 (737,3 Mio. Euro) um 4,7 % auf 772,1 Mio. Euro. Zusammen mit den Kosteneinsparungen aus dem laufenden Konsolidierungsprogramm führten die höheren Erlöse im dritten Quartal zu einem Vorsteuergewinn von 15,3 Mio. Euro (2009: 9,6 Mio. Euro). Über die gesamte Berichtsperiode verbesserte sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) gegenüber 2009 (–37,8 Mio. Euro) auf –6,7 Mio. Euro. Das Konzernergebnis war mit –9,2 Mio. Euro ebenfalls deutlich besser als im Vorjahr (–39,0 Mio. Euro).

Zuwächse in beiden Geschäftsbereichen

Bei Bogenoffsetmaschinen wuchs der Auftragseingang um 24,3 % auf 462 Mio. Euro (2009: 371,7 Mio. Euro). Im Segment Rollen- und Sondermaschinen zogen die Bestellungen dank einiger größerer Aufträge aus der Zeitungsindustrie und der lebhaften Nachfrage bei Nischenprodukten gegenüber dem Vorjahreswert von 310,6 Mio. Euro  um 73,6 % auf 539,2 Mio. Euro an. Beim Umsatz erreichte der Bogenbereich einen laut KBA überproportionalen Zuwachs von 8,5 % auf 346 Mio. Euro. Der Umsatz im längerfristigen Geschäft mit Rollen- und Sondermaschinen stieg angesichts der Nachfrageflaute im Vorjahr dagegen lediglich um 1,8 % auf 426,1 Mio. Euro. Der im dritten Quartal verbuchte Auftragszuwachs bei großen Rotationsanlagen werde erst 2011 umsatzwirksam.

Kapazitätsauslastung deutlich verbessert

Der Auftragsbestand im Konzern lag mit 564,1 Mio. Euro zum Ende des dritten Quartals um 26,3 % über dem Vorjahreswert von 446,5 Mio. Euro. Mit dem auf 208,2 Mio. Euro gewachsenen Auftragspolster im Bogenbereich sei insbesondere das Radebeuler Werk für die nächsten Monate gut ausgelastet. Auch an den Standorten für Rollen- und Sondermaschinen hat der auf 355,9 Mio. Euro gestiegene Auftragsbestand die Beschäftigung deutlich verbessert.
Zum 30. September beschäftigte die KBA-Gruppe 6.437 Mitarbeiter, 658 weniger als im Vorjahr. Seit dem Ausbruch der Wirtschaftskrise im Sommer 2008 gingen etwa 1.700 Stellen verloren.

Export auf hohem Niveau

Die Exportquote erreichte laut KBA mit 87,8 % im langjährigen Vergleich ein sehr hohes Niveau. Dabei blieb der Anteil der Lieferungen ins europäische Ausland mit 30,3 % (2009: 34,8 %) erneut deutlich geringer als vor der Finanzkrise. Gleiches gilt für die regionale Umsatzquote Nordamerikas mit 9,7 %. Dagegen ist die Bedeutung des Vertriebsgebietes Asien/Pazifik mit einem Umsatzanteil von 26,8 % (2009: 23,5 %) erneut gestiegen, was vor allem auf die rege Nachfrage aus China zurückzuführen sei. Die Schwellenmärkte Lateinamerika und Afrika lagen mit 21 % ebenfalls deutlich über dem langjährigen Durchschnitt.

Ziele bestätigt

KBA-Vorstandsvorsitzender Helge Hansen bestätigt die im Frühjahr für das Geschäftsjahr 2010 genannten Ziele: „Unter Zugrundelegung des mit Aufträgen unterlegten Mehrumsatzes im vierten Quartal bin ich zuversichtlich, dass wir die für 2010 angestrebte Steigerung des Konzernumsatzes um etwa 7 % auf gut 1,1 Mrd. Euro und auch ein deutlich besseres Ergebnis vor Steuern als im Vorjahr (2009: +2,7 Mio. Euro) realisieren können. Beim erwarteten Ergebnis schließen wir nach zwei Jahren Verzicht die Ausschüttung einer Dividende an die Aktionäre nicht aus.“
Der KBA-Vorstand halte an der Absicht fest, neben dem Kerngeschäft mit innovativer Drucktechnik ein weiteres profitables und wachstumsträchtiges Geschäftsfeld zu erschließen, die Sondierung sei jedoch schwieriger als gedacht und nehme weit mehr Zeit in Anspruch.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...