Weiterempfehlen Drucken

KNV und KNO VA errichten Logistikzentrum für über 150 Mio. Euro

"KN Logistik" für Buchgroßhandel und Verlagsauslieferung soll 1.000 Arbeitsplätze schaffen
 

Das geplante neue Logistikzentrum "KN Logistik" im Norden von Erfurt (Bild: KNV).

Die Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) und das Schwesterunternehmen Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung GmbH (KNO VA) wollen mit "KN Logistik" im Norden Erfurts ein Logistikzentrum errichten, das zu den größten und modernsten Medienlogistik-Anlagen Europas zählen soll. Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 150 Mio. Euro soll so eine neue zentrale Logistik für den Buchgroßhandel und die Auslieferung für Verlage mit über 1.000 Arbeitsplätzen entstehen.

Mit der Erschließung des 315.000 m² großen Grundstücks im Erfurter Gewerbegebiet „Kühnhäuser Straße“ ist nach Aussage des Unternehmens bereits begonnen worden. Dort soll das neue Logistikzentrum "KN Logistik" mit einem Gebäudevolumen von 1.290.000 m³ und einer überbauten Fläche von 175.000 m² entstehen. Das neue Grundstück soll über einen direkten Zugang zur Autobahn A 71 verfügen. Baubeginn der Gebäude ist laut KNV im Dezember dieses Jahres. Der Umzug ist für Mitte 2014, der Vollbetrieb im neuen Logistikzentrum für das 2. Halbjahr 2015 geplant.

 Der Geschäftsführende Gesellschafter der beiden Unternehmen, Oliver Voerster, betonte das Potenzial, das die neue Logistik bietet: "Wir schöpfen in Erfurt erhebliche Vorteile, weil wir durch die Zentralisierung konsequent Synergien innerhalb unserer Unternehmensgruppe nutzen können. Dadurch schaffen wir uns am Markt ein Alleinstellungsmerkmal einer vernetzten effizienteren Logistik zwischen Buchgroßhandel, Verlagsauslieferung und weiteren Dienstleistungen wie Zentrallager und zentralem Wareneingang", erläutert Voerster weiter. "Dies schafft zum einen Voraussetzungen für weiteres Wachstum, zum anderen steigern wir unsere Leistungsfähigkeit für die Kunden beispielsweise durch höhere Geschwindigkeit, noch bessere Qualität sowie Ausweitung des Artikelangebots und Dienstleistungsportfolios. Die Nähe zu den leistungsfähigsten Paketverteilzentren von DHL und anderen Paketdiensten ermöglicht zudem eine deutlich schnellere Belieferung im wachsenden E-Commerce-Bereich."

Über die Unternehmen

Der Buchgroßhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH (KNV) in Stuttgart und Köln, das Schwesterunternehmen Koch, Neff & Oetinger Verlagsauslieferung (KNO VA) in Stuttgart sowie einige Tochterunternehmen in den Bereichen Buchgroßhandel, Medienlogistik und IT gehören zu den wichtigsten Logistikunternehmen im Buchhandel.

KNV beliefert mehr als 7.000 Buchhändler in über 2.200 Orten in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol mit einem Sortiment von 510.000 Büchern, E-Books, DVDs, Tonträgern, Spielen und anderen Artikeln des Buchhandels. Gegründet im Jahr 1829 beschäftigen die Unternehmen insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe: Halbjahreszahlen fast auf Vorjahresniveau – Prognose für 2017 bestätigt

Konzern-Umsatz liegt im 1. Halbjahr leicht unter den Vorjahreswerten, im Mittel soll er aber steigen

Mit einem Konzern-Umsatz von 234,6 Mio. Euro (H1 2016: 236,0 Mio. Euro) und einem EBIT von -0,4 Mio. Euro (H1 2016: -0,5 Mio. Euro) liegt die Cewe Stiftung & Co. KGaA nach dem ersten Halbjahr 2017 im Plan. Das hat das Unternehmen vor wenigen Tagen bekannt gegeben. Auch wenn die Zahlen leicht unter den Vergleichswerten des Vorjahres liegen, geht Cewe davon aus, dass trotz der erhöhten Umsatzsteuer für Fotobücher der Konzernumsatz 2017 von 593,1 Mio. Euro im Vorjahr im Mittel leicht steigen und am Ende zwischen 585 und 615 Mio. Euro liegen werde. Der Vorstand hat die Prognose für das Gesamtjahr entsprechend bestätigt.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Die wichtigsten News direkt auf's Smartphone

Bitte warten...