Weiterempfehlen Drucken

Kein Nachfolger für Schmid

Drescher konzentriert Geschäftsführung

Die Stelle des zum 31. Juli 2007 »auf eigenen Wunsch« bei Drescher ausgeschiedenen Vertriebsgeschäftsführers, Klaus-Ulrich Schmid (53), wird nicht neu besetzt. Dies teilte die Zentrale der Drescher Unternehmen in Rutesheim bei Stuttgart mit.
Die Aufgaben wird der seitherige Produktionsgeschäftsführer, Gaston Pirih (58) mit übernehmen – in, wie es heißt, enger Zusammenarbeit mit einem Führungsteam aus dem Leiter Finanzen, Jürgen Steffensen (45), dem Vertriebsleiter, Klaus Vollmer (40) und dem Personalleiter, Michael Matz (54).
Schmid habe maßgeblichen Anteil an der strategischen Weiterentwicklung vom führenden Hersteller für Formulare und Computerpapiere hin zum Fullservice Dienstleister für Direktmarketing und Dokumenten Management gehabt. Drescher spricht von »sehr guten Zuwächsen«, welche die Rutesheimer mit weiteren Werken in Spremberg/Schwarze Pumpe, Offenburg, Polen und Tschechien auch im klassischen Formularbereich über für Kunden eingerichtete Online-Portale erwirtschaften.

Drescher Print Solutions GmbH http://www.drescherdruck.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Mitsubishi Hitec Paper erhöht ab Januar 2018 Papierpreise

Preiserhöhung für Thermopapiere und SD-Papiere angekündigt

Die Mitsubishi Hitec Paper Europe GmbH, Hersteller gestrichener Spezialpapiere mit Sitz in Bielefeld und deutsche Tochter von Mitsubishi Paper Mills Ltd., Japan, erhöht mit Wirkung vom 1. Januar 2018 die Preise für die Thermopapiere der Sorte Thermoscript und die Selbstdurchschreibepapiere (SD) der Sorte Giroform. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...