Weiterempfehlen Drucken

Kodak will Design-2-Launch (D2L) kaufen

Kooperative Workflow-Lösungen im Portfolio

Kodak gibt seine Absicht bekannt, das Unternehmen Design-2-Launch (D2L) zu übernehmen. D2L entwickelt umfassende, kooperative Workflow-Lösungen für Marketing- und Kreativ-Teams in den Bereichen pharmazeutische Produkte, Lebensmittel und Getränke, Fahrzeuge/Fahrzeugteile sowie Verbraucherprodukte. D2L ist ein bereits etablierter Anbieter auf dem rasch wachsenden Markt für Unternehmenssoftwarelösungen und ein Pionier des „Graphic Lifecycle Management“.

Das D2L System ist eine Kollektion integrierter Softwaremodule, die dafür konzipiert wurde, bei jedem Prozessschritt der grafischen Kreation Zeit und Geld zu sparen – vom Beginn und der gemeinschaftlichen Bearbeitung eines Projekts über Korrekturläufe bis hin zur Produktionsfreigabe und Produktion. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen D2L hat seinen Sitz in Stamford im US-Bundesstaat Connecticut.
D2L wurde für Anwender in den Bereichen Marketing, grafische Kreation, Werbung, Produktion, Forschung und Entwicklung, Rechtswesen und Verpackungsherstellung entwickelt und umfasst folgende Module:
• Visual Asset Manager (VAM), ein umfassendes, browserbasiertes digitales Asset-Management-System, das digitale Dateien jeglicher Art unterstützt und sowohl die im Entstehen befindlichen Arbeiten als auch fertiggestellte Brand Assets (Medienobjekte einer Marke) verwaltet.
• Dynamic Digital Workflow, ein leicht konfigurierbares, regelbasiertes System, das vordefinierte wie auch sporadisch festgelegte Workflows unterstützt
• Routing & Collaboration, ein Werkzeug für das Weiterleiten/Versenden und Nachverfolgen/Protokollieren sämtlicher Anmerkungen sowie Durchsichts- und Freigabevermerke
• Softproofen auf Grundlage der Kodak Matchprint Virtual Proofsoftware für farbangepasstes Fernproofen
• File Transfer Manager für die schnelle, sichere und effiziente Übermittlung großer Dateien zwischen unterschiedlichen Standorten
• Project Management and Tracking, ein Modul für die automatische Echtzeit-Überwachung aller Arten von Projekten sowie die Generierung entsprechender Berichte, um eine maximale Ausnutzung der verfügbaren Ressourcen zu erreichen.

Kodak http://www.kodak.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Bobst: Vor 75 Jahren mit dem Bau von Faltschachtel-Klebemaschinen begonnen

Eine PCR382 wurde 1942 bei Zeiler (heute Limmatdruck Zeiler) in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt

In diesem Jahr ist es genau 75 Jahre her, dass Bobst mit der Entwicklung und Herstellung von Faltschachtel-Klebemaschinen für die Verpackungsbranche begonnen hat. Eine der ersten Maschinen, eine PCR382, war 1942 bei Zeiler in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt worden. Dieses Unternehmen agiert heute unter dem Namen Limmatdruck Zeiler als Teil der RLC Packaging Group, eines Verpackungsherstellers mit Sitz in Hannover und verschiedenen Werken in Europa.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...