Weiterempfehlen Drucken

Komori erweitert Fertigungskapazitäten für 3B- und Rollenmaschinen in Tsukuba

Von 33.000 auf 60.000 qm Werksfläche und neues internationales Graphic Technology Center

Der japanische Druckmaschinenhersteller Komori Corp. hat auf der Drupa 2008 angekündigt, im Rahmen der jüngsten Phase seines Erweiterungsplanes 10 Mrd. Yen (etwa 61 Mio. Euro) in das Werk in Tsukuba zu investieren. Die Baumaßnahmen sollen im September 2008 beginnen und im Dezember 2009 abgeschlossen sein.
Dann soll das Werk in Tsukuba effektiv doppelt so groß sein wie zuvor und mit einer Gebäudegröße von 332 x 130 m zu den größten Druckmaschinen-Produktionsanlagen der Welt gehören.
Yoshiharu Komori, President und Chief Executive Officer von Komori, betonte, dass Komori einen wachsenden Marktanteil besonders außerhalb Japans verzeichne und die gestiegene Nachfrage nach Komori-Bogen- und Rollenoffsetmaschinen habe die Investition beschleunigt. »Unser Ziel ist es«, so Komori, »einen Marktanteil gesamt von 30 % innerhalb von fünf Jahren zu erzielen.«
Im Dezember hatte Tsukuba die volle Produktion aufgenommen, um der Nachfrage nach den B1-Maschinen der Serie Lithrone S40 zu entsprechen. Phase 3 des Ausbau-Programmes soll weitere 27.000 qm hinzufügen, um aus dem Gesamtkomplex eine 60.000-qm-Anlage zu machen, die Teilefertigung, Montage, Testprogramme, Forschung und Entwicklung, Democenter und Schulung in einem hoch automatisierten und effizienten Werkskomplex zusammenführt.
Die Produktion von Rollenoffset- und Banknoten-Druckmaschinen, die bislang noch im Werk im japanischen Sekiyado läuft, soll nach Tsukuba umgezogen werden. In letzterem Ort will Komori die Herstellung aller seiner größerformatigen Maschinen (B1/3B-Klasse) und Rollenmaschinen zentralisieren. In Sekiyado soll die Teilefertigung durchgeführt werden. Die LS29 und die kleinerformatigen Maschinen werden nach wie vor im Werk Yamagata gefertigt.
Eine weitere Investition in Höhe von 1,5 Mrd Yen (etwa 9 Mio. Euro) betrifft das neue 5000 qm große internationale Graphic Technology Center in Tsukuba, das mit Vorführ- und Schulungsräumen für die gesamte Produktpalette ausgestattet werden soll.
Komoris Exportanteil beläuft sich auf etwa 73% des Gesamtumsatzes im Vergleich zu 66% im Jahr zuvor. Die Märkte in Mittel- und Südamerika bezeichnet Komori als wichtige Märkte, wobei er hervorhebt, dass die Verkäufe in Europa sogar von 24 auf 33% gewachsen seien.
Laut Wolfgang Wesseler will Komori im Jahr 2008 – also noch vor der Kapazitätserweiterung – insgesamt 2800 3B-Druckwerke produzieren. Komori habe laut Wesseler im Gesamt-Bogenoffsetmaschinenmarkt bereits die Position Nr. 2 erklommen und will Schritt für Schritt wachsen. In Deutschland seien im Moment 567 Druckwerke installiert. Die Wachstumsrate in Deutschland liege zwischen 10 und 15%.

Komori Corp. http://www.komori.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...