Weiterempfehlen Drucken

Konica Minolta: Bizhub Pro 1050 vorgestellt

Schwarzweiß-Digitaldrucksystem für die Produktionsumgebung

Sechs Minuten benötigt das Schwarzweiß-Digitaldruck-System Bizhub Pro 1050 von Konica Minolta nach dem Anschalten zum Aufwärmen. Gedruckt werden maximal 105 Seiten im Format A4 pro Minute. Das System wurde für den Production Printing Bereich entwickelt und soll seine Fähigkeiten gerade bei steigenden Ansprüchen beweisen. Sein Spezialgebiet ist die hochvolumige Druckumgebung. Maximales Einsatzvolumen sind 1,5 Millionen Drucke im Monat. Das durchschnittliche Volumen liegt monatlich zwischen 300.000 und 500.000 Drucken.
Eine große Vielfalt an Papierformaten und -gewichten bedruckt der Bizhub Pro 1050 einseitig und beidseitig. 9.000 Bögen umfasst der Papiervorrat, 10.000 Blatt lassen sich maximal am Stück ausgeben. Sowohl die Papiermagazine als auch der Toner lassen sich während des Betriebs nachfüllen. Dank der fahrbaren Stapelablage können Dokumente direkt aus dem System zum Offline-Finishing gefahren werden. Um eine kontinuierliche Produktion sicherzustellen, lassen sich weitere Jobs bereits während des Betriebs programmieren.
Die voll konfigurierte Produktionsanlage ist maximal etwa vier Meter lang. Großraumpapiermagazin, Stapelablage, Heftfinisher und die Loch-, Falz- und Zuschießeinheit machen das Gerät vielfältig einsetzbar. Die Formate A4 bis A3 lassen sich zwei- oder vierfach lochen. Den Kunden stehen sechs verschiedene Falzmodi zur Verfügung, wobei mit geschlossenem Altarfalz und Doppelparallelfalz neue Finishingmöglichkeiten erfüllt werden können. Außerdem stehen zwei Fächer für automatisch einzufügende Deckblätter bereit.
Weiterhin stehen dem Anwender fünf verschiedene Scan-Modi – ebenso wie zusätzliche Funktionen für den Produktionsdruck zur Verfügung, darunter TAB Printing, Mixplex Druck oder Teilsatz-Heftung. Die Funktion Mixed Media macht anhand der individuellen Einstellung der Papiermagazine den Druck auf verschiedenen Medien möglich. Die Druckqualität entspricht 256 Graustufen, die Auflösung beträgt physikalisch 600 x 600 dpi. Gedruckt wird mit polymerisierten Toner, der mittels Luftunterstützung zugeführt wird.

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH http://www.konicaminolta.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Landa verkauft seine Metallografie-Technologie an Altana

Spezialchemiekonzern will das Verfahren zur Marktreife führen

Der Spezialchemiekonzern Altana (Wesel/Niederrhein) hat die Metallografie-Technologie von der Landa Corporation erworben. Das auf der Drupa 2016 vorgestellte Verfahren ermöglicht es, in einem schmalbahnigen Prozess metallische Effekte auf Druckerzeugnisse aufzubringen. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den Altana-Geschäftsbereich Actega Coatings & Sealants übertragen. Actega will die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...