Weiterempfehlen Drucken

Kontroverse um Leiharbeit zwischen BVDM und Verdi

Wird Stammbelegschaft zunehmend durch Leiharbeiter ersetzt?

»Die Unternehmen der Druckindustrie setzen Zeitarbeit, wenn überhaupt, nur vorübergehend und vorwiegend zum Ausgleich personeller und saisonaler Schwankungen ein«. Diese Schlußfolgerung zog der Bundesverbandes Druck und Medien e.V. (BVDM) aus den Ergebnissen einer von ihm initiierten bundesweiten Umfrage zum Einsatz von Leiharbeitnehmern in der Druckindustrie. Die Umfrage belege eindeutig, dass in der Druckbranche kein Austausch von Stammbelegschaften durch Zeitarbeitnehmer betrieben werde, sagte Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer des BVDM.
Die Umfrage zur Praxis der Leiharbeit in der Druckindustrie ergab, dass aktuell nur weniger als die Hälfte der Betriebe (knapp 45 %) von dem Instrument der Zeitarbeit Gebrauch machen. In 75 % der Betriebe liegt der Anteil der Leiharbeitnehmer an der Gesamtbelegschaft unter 5%.
Dabei würden Leiharbeitnehmer fast ausschließlich als Hilfskräfte eingesetzt. Über die Hälfte der Betriebe beschäftige Leiharbeitnehmer nur kurzfristig bis zu einer Dauer von drei Monaten. »Auch das bestätigt unsere Auffassung, dass Zeitarbeit in unserer Branche kein Instrument ist, um anspruchsvolle Tätigkeiten dauerhaft durch Leiharbeiter ausführen zu lassen«, betonte Mayer.
Verdi reagierte auf die Verlautbarung des BVDM prompt und sagte, sie stelle erheblichen Missbrauch von Leiharbeit in der Druckindustrie fest. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft widerspricht der Ansicht des BVDM, wonach in der Druckindustrie Zeitarbeit nur begrenzt und vorübergehend eingesetzt werde. Eine Verdi-Umfrage unter Betriebsräten aus Druck- und Verlagsunternehmen zeichne ein gegenteiliges Bild. Danach werde die Leiharbeit nur in 35 % der Fälle für saisonale Auftragsspitzen und vorübergehend eingesetzt. In weiteren knapp 10 % der Fälle hingegen würden Leiharbeitnehmer intensiv und dauerhaft beschäftigt. In über 55 % der Fälle setzten Druckunternehmer Leiharbeit ein, um Stammbelegschaften unmittelbar zu ersetzen und den Branchentarifvertrag zu unterlaufen. »Die Arbeitgeber versuchen, den Belegschaften in zunehmenden Maße Opfer und Verzichte abzupressen, indem sie mit Auslagerungen von Arbeitsplätzen in Leiharbeitsfirmen drohen«, sagt Verdi-Tarifsekretär Andreas Fröhlich. Man wolle »dem Widerstand entgegensetzen.«
Weder Arbeitgeberverband noch Gewerkschaft machen in ihren Pressemitteilungen Angaben, wieviele Unternehmen bzw. Betriebsräte befragt wurden.

Bundesverband Druck und Medien http://www.bvdm-online.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

EU-Ecolabel für Kröger Druck

Offsetdruckerei aus Wedel erhält weitere Umweltzertifikate

Die Offsetdruckerei Kröger Druck darf ihre Druckerzeugnisse jetzt mit dem EU-Ecolabel kennzeichnen. Das Umweltzeichen der EU-Mitgliedsstaaten wird nur an Unternehmen vergeben, die besondere Auflagen im Bereich Ressourcenschonung, Emissionsbegrenzung und Recyclingfähigkeit erfüllen.

» mehr

Gallus enthüllt die Labelmaster

Das war die Drupa 2016

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2015 – Get together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Hat Ihr Drupa-Besuch im Nachhinein zu einer Investition geführt?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...