Weiterempfehlen Drucken

Langjährige Wifag-Hauptaktionärin Dr. Ursula Wirz gestorben

Ihre Mehrheitsbeteiligung wurde vor zwei Wochen in eine Stiftung eingebracht

Die Hauptaktionärin des Zeitungsdruckmaschinen-Herstellers Wifag (Bern/Schweiz), Dr. Ursula Wirz, ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Sie hatte die Geschicke des Unternehmens über mehrere Jahrzehnte bestimmt. »Mit dem Hinschied von Frau Dr. Ursula Wirz verliert Wifag an ihrer Spitze eine weitsichtige, erfolgreiche Unternehmerin mit ausgeprägtem sozialem Verantwortungsbewusstsein», sagte Wifag-Verwaltungsrat Goetz Stein gegenüber der Berner Tageszeitung »Der Bund«. Die Trauerfeier findet am 3. Juli um 14 Uhr im Berner Münster statt.
Dr. Ursula Wirz gehörte während 40 Jahren der Wifag-Direktion an, davon die meiste Zeit als Direktionspräsidentin. Das Tagesgeschäft wird seit 2005 wird von Dr. Peter Boeglin geführt.
Vor zwei Wochen regelte sie ihre wirtschaftliche Nachfolge (DD berichtete). Sie brachte ihre Mehrheitsbeteiligung an der Wifag in die Ursula-Wirz-Stiftung ein. Charakteristisch für Dr. Ursula Wirz war ihre Scheu vor zu viel Öffentlichkeit. Medienauftritte waren für sie tabu. Ihr Vater, der Notar Otto Wirz, hatte 1941 zusammen mit Freunden die in Schwierigkeiten geratene Winkler, Fallert AG (Wifag) gekauft. Otto Wirz war 35 Jahre Wifag-Verwaltungsratspräsident gewesen. In der Jubiläumschrift zum 100-jährigen Bestehen der Wifag im Jahre 2004 hatte sich Dr. Ursula Wirz davon überzeugt gezeigt, »dass die Zeitung neben den Bildschirm-Medien eine Zukunft hat«. Die aktuelle Lage bestätigt ihre Aussage: Die Wifag ist gegenwärtig voll ausgelastet. Sie hat Aufträge für ein ganzes Jahr und sucht 60 zusätzliche Mitarbeiter.

Wifag Maschinenfabrik AG http://www.wifag.ch

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Landa verkauft seine Metallografie-Technologie an Altana

Spezialchemiekonzern will das Verfahren zur Marktreife führen

Der Spezialchemiekonzern Altana (Wesel/Niederrhein) hat die Metallografie-Technologie von der Landa Corporation erworben. Das auf der Drupa 2016 vorgestellte Verfahren ermöglicht es, in einem schmalbahnigen Prozess metallische Effekte auf Druckerzeugnisse aufzubringen. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den Altana-Geschäftsbereich Actega Coatings & Sealants übertragen. Actega will die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...