Weiterempfehlen Drucken

Langley-Gruppe übernimmt Manroland Offenbach

Investorenlösung für den Bogenoffsetbereich und die Vertriebsgesellschaften

Für den Standort Offenbach der insolventen Manroland AG hat sich eine Investorenlösung gefunden.

Für den Offenbacher Standort der insolventen Manroland AG ist eine Investorenlösung gefunden worden. Die privat geführte britische Engineering Gruppe, Langley Holdings PLC aus Nottinghamshire, wird sämtliche Produktionsanlagen, einschließlich aller Immobilien am Standort Offenbach, des Geschäftsbereiches Bogendruckmaschinen sowie die komplette internationale Vertriebsorganisation in mehr als 40 Ländern übernehmen.

„Ich freue mich über diese kurzfristige Einigung, die dem Standort Offenbach und dem Bogendruck eine langfristige Perspektive geben wird“, so Insolvenzverwalter Werner Schneider. Die zukünftig rund 860 Mitarbeiter in Offenbach sollen entsprechend der bisherigen Personalplanungen übernommen werden. Weiterhin übernehme Langley die internationalen Vertriebsgesellschaften, die im Wesentlichen für den Bogendruck gearbeitet haben. Tony Langley, alleiniger Gesellschafter der Langley Gruppe sei bekannt als strategischer Investor mit langfristiger Perspektive, so Schneider. "Wir sind davon überzeugt, dass hier eine dauerhafte Perspektive für das Bogendruckgeschäft von Manroland gefunden wurde.“
Die Verträge wurden gestern notariell beurkundet. Die Durchführung der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das deutsche Kartellamt, die in Kürze erwartet wird.

„Wir sehen sehr gute wirtschaftliche Perspektiven für das restrukturierte Unternehmen“, sagte Tony Langley. Manroland habe Produkte auf Weltklasse-Niveau mit einer sehr guten Reputation. „Die Produktionsanlagen und die Forschungs- und Entwicklungseinheit sind hervorragend, wie es nicht anders zu erwarten ist von einem ausgezeichneten deutschen Maschinenbau-Unternehmen.“
Langley führt bereits zwei erfolgreiche Unternehmensgruppen im Bereich Maschinen- und Anlagenbau: die Piller-Gruppe in Osterode bei Hannover und die Claudius-Peters-Gruppe in Buxtehude bei Hamburg. Im Jahre 2011 erzielte die gesamte Langley Holdings PLC mit allen vier Divisionen bei einem Umsatz von etwa 500 Millionen Euro ein Ergebnis vor Steuern in Höhe von etwa 76 Millionen Euro.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Steuber und Scodix kooperieren

Heinrich Steuber GmbH + Co. vertreibt digitale Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen von Scodix

Am 13. Februar 2017 hat die in Mönchengladbach ansässige Heinrich Steuber GmbH + Co. eine Vertriebspartnerschaft mit Scodix Ltd. (Tel Aviv) vereinbart. Danach wird Steuber ab sofort neben der schon seit Mitte 2014 als Scodix-Vertretung bekannten Firma Mabeg Systems GmbH (Mörfelden-Walldorf) auch die digitalen Druckveredelungssysteme sowie Veredelungsanwendungen des israelischen Unternehmens in sein Vertriebsprogramm aufnehmen. Mitte Februar war Steuber-Geschäftsführer Stephan Steuber nach Tel Aviv gereist, um den Vertrag abzuschließen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...