Weiterempfehlen Drucken

Locr GmbH eröffnet Niederlassung in den USA

Spezialist für Geoindividualisierung weitet seine Geschäftstätigkeit aus
 

Die Braunschweiger Locr GmbH hat eine Niederlassung in Amerika veröffentlicht.

Die Locr GmbH, ein Spezialist für Geoindividualisierung und -services mit Sitz in Braunschweig, ist seit kurzem mit einem eigenen Vertrieb auch in den Vereinigten Staaten von Amerika vertreten. "Als wir zu Beginn des Jahres unsere Individualisierungslösungen dem amerikanischen Publikum vorstellten, stießen wir auf ausgesprochen positive Resonanz", erklärt Locr-Geschäftsführer Rolf Richter. Die Unternehmensentwicklung in den USA wird von Randy Hardy geleitet, der umfangreiche Erfahrungen in der Arbeit mit verschiedenen "Fortune-500-Unternehmen" mitbringt.

Die individuellen Umgebungs- und Anfahrtskarten, die der Individualisierungsspezialist realisiert und für die Einbindung in alle Medien der Marketingkommunikation – sei es nun Print, E-Mail, Mobile oder Video – zur Verfügung stellt, verbinden die Kunden auf eine emotionale Weise mit dem werbenden Unternehmen, indem sie ihnen die wortwörtliche Unternehmensnähe visualisieren und ihnen den Weg dorthin zeigen. Die Erfahrung zeigt, so Locr, dass ein solch hoher Grad an Individualisierung zu einer höheren Response und zu einer höheren Kundenzufriedenheit führt.

 
Schon Anfang des Jahres stellte Locr seine Konzepte und die Technologien dahinter dem US-amerikanischen Markt vor – nun wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Mit neuen Marketing- und Vertriebsmitarbeitern will das Unternehmen nun auch die USA "erobern". „Als wir zu Beginn des Jahres unsere Individualisierungslösungen dem amerikanischen Publikum vorstellten, stießen wir auf ausgesprochen positive Resonanz – von den Branchenanalysten bis hin zu den Werbefachleuten. Auf dieser Begeisterung bauen wir auf“, erklärt Rolf Richter, CEO der Locr GmbH.
 

Randy Hardy, der die Unternehmensentwicklung in den USA leiten wird, bringt viel Erfahrung aus seiner Arbeit für verschiedene Fortune-500-Unternehmen mit. So war er beispielsweise Vorsitzender des "Xplor Association Board of Directors" und führte ebenso den Vorsitz bei der "Xplor User Conference 2013". Er selbst hat verschiedene Geschäfte gegründet und verfügt über weitreichende Erfahrung darin, europäische Unternehmen beim Markteintritt in den USA zu unterstützen. Für die Leitung von Public Relations und Unternehmenskommunikation kommt zudem Marion Williams-Bennett mit an Bord.

 
Ein weiterer Schritt für die Expansion ist darüber hinaus die Teilnahme an der Print 13 (vom 8. bis zum 13. September in Chicago, Illinois). Neben der Präsentation auf einem eigenen Stand wird Locr auch an "Printerverse" teilnehmen, einer Fläche auf der Messe, bei der Wissensvermittlung und Networking im Mittelpunkt steht. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Landa verkauft seine Metallografie-Technologie an Altana

Spezialchemiekonzern will das Verfahren zur Marktreife führen

Der Spezialchemiekonzern Altana (Wesel/Niederrhein) hat die Metallografie-Technologie von der Landa Corporation erworben. Das auf der Drupa 2016 vorgestellte Verfahren ermöglicht es, in einem schmalbahnigen Prozess metallische Effekte auf Druckerzeugnisse aufzubringen. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den Altana-Geschäftsbereich Actega Coatings & Sealants übertragen. Actega will die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...