Weiterempfehlen Drucken

Manroland: 13 Prozent mehr Aufträge im ersten Halbjahr

Der Auftrageingang ist auf rund 520 Mio. Euro gewachsen.

Im ersten Halbjahr 2011 konnte der Druckmaschinenhersteller Manroland ein Auftragsplus von 13 Prozent verzeichnen. Bei einer Veranstaltung des Internationalen Clubs Frankfurter Wirtschaftsjournalisten erklärte Vorstandschef Gerd Finkbeiner, das Ziel sei, die Milliarden-Umsatzmarke zu erreichen.

Einer Mitteilung des Handelsblatts zufolge ist der Auftragseingang des Druckmaschinenherstellers Manroland auf rund 520 Mio. Euro gewachsen. Dies entspreche einem Auftragsplus von 13 Prozent. Laut Vorstandschef Gerd Finkbeiner sei das Unternehmen auf einem guten Weg, in diesem Jahr ein "ausgeglichenes Ergebnis" ausweisen zu können. Die dazu nötige Umsatzmarke von einer Milliarde Euro würde das Unternehmen erreichen.

Manroland war im Jahr 2008 in eine tiefe Krise gerutscht – der Auftragseingang sei in einigen Bereichen um 70 Prozent geschrumpft, heißt es in der Mitteilung weiter. Da die Branche aus eigener Sicht nicht mehr auf frühere Umsatzgrößen zurückkehren wird, baute der Konzern massiv Stellen ab. Laut Handelsblatt müssen rund ein Drittel der ehemals 9.000 Mitarbeiter gehen. Einer Aussage von Finkbeiner zufolge soll der Umbau bis März kommenden Jahres abgeschlossen werden.

Das Augsburger Unternehmen ist zu 74 Prozent im Besitz des Finanzinvestors ACP, den Rest hält die frühere Muttergesellschaft MAN. Mittelfristig wollen die Eigentümer aussteigen, ein Börsengang sei derzeit unwahrscheinlich. Die Branche Druckmaschinen ist laut Finkbeiner zur Zeit wenig tauglich für den Kapitalmarkt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Neuer Investor steigt bei Cordier ein

Value Enhancement Partners soll das "Ausnützen von Wachstumschancen ermöglichen"
Bücherpapier

Der Finanzinvestor Value Enhancement Partners (VEP) mit Sitz in Amsterdam hat sich Ende 2017 mehrheitlich an der in Bad Dürkheim ansässigen Cordier Papier Holding GmbH sowie der Cordier Spezialpapier GmbH beteiligt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...