Weiterempfehlen Drucken

Media-Print steigert Rendite und investiert in regenerative Energie

Paderborner Unternehmen erneuert auch den Druckmaschinenpark
 

Media-Print konnte im Geschäftsjahr 2011/2012 die Rendite steigern und hat in eine neue Druckmaschine sowie in eine Photovoltaikanlage auf allen Hallendächern investiert.

Die Paderborner Media-Print Informationstechnologie GmbH hat im Geschäftsjahr 2011/2012 bei einem leicht gesunkenem Umsatz von 25 Mio. Euro die Rendite erhöhen können. Das berichtet die Neue Westfälische. Ein Teil des Gewinns, nämlich 240.000 Euro, sind dabei an die 115 Mitarbeiter des Unternehmens ausgeschüttet worden. Zusätzilch hat Media-Print investiert: In eine neue Vierfarb-Druckmaschine sowie in eine Photovoltaikanlage auf sämtlichen Hallendächern.

Insgesamt 550.000 Euro hat die Media-Print Informationstechnologie GmbH in die Photovoltaikanlage investiert. Dank der installierten Solarpanele mit einer Gesamtfläche von 11.200 m² und einer Leistung von 330.000 Kilowattstunden sollen sich rund 10 Prozent des Energiebedarfs decken lassen. Noch im Laufe des Jahres will Media-Print den Anteil der regenerativen Energie auf 100 Prozent erhöhen. Dann werde der benötigte Strom zum größten Teil aus Windkraftanlagen der Region stammen.

Neue Drucktechnik im Maschinenpark

Investiert hat das Paderborner Unternerhmen aber auch in den Ausbau seines Druckmaschinenparks: So wurde im Dezember für 2,5 Mio. eine neue Vierfarben-Druckmaschine installiert, deren Produktivität um 30 Prozent über der Leistung der Vorgängermaschine lag. Im September dieses Jahres soll zudem eine neue Achtfarben für 3,5 Mio. Euro folgen. Wie der geschäftsführende Gesellschafter Rainer Rings und Thomas Winkler, Leiter der Sparte Medientechnologie, erklären, sei die Steigerung der Produktität erforderlich, um im Wettbewerb bestehen zu können. Darüber hinaus hat Media-Print zu den reinen Druckdienstleistungen auch neue Angebote etabliert, wie zum Beispiel Web-to-Print-Portale oder Shop-Systeme, mit denen Kunden die Lagerung und Ausliegerung von Druckprodukten steuern können. Hierfür hält Media-Print eine Halle mit 3.500 Palettenplätzen vor.

Im aktuellen Geschäftsjahr 2012/2013 bewege sich der Umsatz des Unternehmens laut Neue Westfälische erneut auf Vorjahresniveau. Der Exportanteil liege bei 30 Prozent.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Aus Rako, X-Label und Baumgarten wird die All4Labels Group

Gesellschaft bleibt eigentümergeführt

Die drei Etikettenhersteller Baumgarten-, Rako- und X-label Group wollen künftig unter der Bezeichnung All4Labels – Global Packaging Group am Markt aufzutreten. Darauf haben sich die drei Eigentümerfamilien geeinigt. Mit der Fusion, die die drei Unternehmen im Oktober letzten Jahres bekannt gegeben haben, wird die Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben zum drittgrößten Haftetikettenhersteller der Welt.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...