Weiterempfehlen Drucken

Medien: Anschläge in den USA bewirken Ausnahmezustand

Die Zeit erscheint mit Sonderausgabe

Die Anschläge in den USA versetzten die Medien geradezu in den Ausnahmezustand. Sämtliche Fernseh- und Radiosender änderten kurzfristig ihre Programme, um Sondersendungen zu den jüngsten Ereignissen auszustrahlen. Einige Sender stellten für mehrere Tage ihre Unterhaltungsprogramme ein. Bei den Printmedien laufen derweil die Druckpressen aufgrund von Sonderberichterstattungen heiß. Mehrere Publikumstitel erscheinen beispielsweise in den kommenden Tagen mit Sonderbeilage. Die Wochenzeitung Die Zeit verlegte in dieser Woche ihren Erscheinungstermin von Donnerstag auf Mittwoch vor und erscheint am kommenden Montag zusätzlich mit einer Sonderausgabe. Den damit erzielten Reinerlös will der Verlag an die amerikanische Hilfsorganisation September Eleventh Fund weitergeben. Der Stern erschien bereits am Donnerstag mit einer 32-seitigen Sonderbeilage und zieht seinen nächsten Erscheinungstermin ebenfalls auf Montag vor. Angesichts der Anschläge musste zudem der Verlag Gruner und Jahr die aktuelle Printkampagne für den Stern stoppen. Das Motiv zeigte einen weißen Laster vor der US-Botschaft, darüber drei Sprechblasen mit dem Inhalt: »Bin in der Botschaft«, »Bin gleich zurück« und »Bin Laden?« Die Anspielung auf Osama bin Laden sollte die News-Kompetenz des Stern deutlich machen. Nun hat Gruner und Jahr die Schaltung der Anzeige im Spiegel gerade noch verhindert.

Die Zeit http://www.zeit.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Der Faksimile Verlag ist wieder da

Charlotte Kramer übernimmt die Geschäfte

Der Faksimile Verlag mit Sitz in Simbach am Inn hat zum 1. September 2017 seine Arbeit wieder aufgenommen. Charlotte Kramer führt die Geschäft fort. Kramer ist Eigentümerin des Müller & Schindler Verlages, der ebenfalls Faksimiles herausgibt, und die Tochter des ehemaligen Faksimile-Verlagsleiters Dr. Manfred Kramer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...