Weiterempfehlen Drucken

Mitsubishi: Computer-to-Polyesterplate-Systeme (CtPP) für das B3- und B2-Format

Drupa 2004 mit Neuheit DPX 4 für das B2-Format

Mitsubishi präsentierte auf der Drupa 2004 CtPP-Systeme für das B3- und B2-Format. Die Druckqualität der Polyesterdruckplatten wurde auf einer Ryobi Mittelformat-Druckmaschine vom Typ 755P demonstriert. Messebesucher am Stand von Mitsubishi Paper Mills in Halle 9 konnten sich über Computer to Polyesterplate mit der Silver Digiplate informieren. Dazu wurden verschiedene CtP Systeme vorgeführt, die Mitsubishi International vertreibt. Für das B3-Format zeigte der Hersteller den Capstan-Belichter Mitsubishi SDP-Eco 1630 II sowie den Innentrommelbelichter DPX-System aus dem Hause Esko-Graphics.
Im B2-Format war die Drupa-Neuheit DPX 4 zu sehen, ebenfalls von Esko Graphics. Sie ermöglicht laut Hersteller vielen Druckereien den Umstieg auf CtP auch im Mittelformat.
Erstmalig zur Drupa wurde auf dem Mitsubishi Stand der neue CtP Belichter DPX 4 vorgestellt. Dieser vollautomatische Innentrommel-Belichter aus dem Hause Esko Graphics ist ein äußerst flexibles CtPP-Belichtungssystem, das druckfertige Polyesterplatten Silver Digiplate bis zum Format B2 ausgibt. Durch das optional erhältliche zweite Rollenmagazin können unterschiedliche Formate, z.B. B2- und B3-Format ausgegeben werden. Der DPX 4 kann mit beliebigen Auflösungen zwischen 1.200 und 3.000 dpi belichten und passt die Punktgröße durch eine variierende Intensität und Fokussierung des Laserlichts automatisch dynamisch an. Für einen 4-c-Plattensatz benötigt der DPX 4 laut Hersteller nur neun Minuten bei einer Auflösung von 2.540 dpi.
Alle Belichter sind vollautomatische Systeme zur Belichtung von Polyesterdruckplatten im Tageslichtbetrieb. »In den nächsten Wochen und Monaten werden viele neue CtPP Anwendungen auch für B2-Druckmaschinen z. B. RYOBI 750, Heidelberg SM 74 und PM 74 sowie MAN Roland und Komori in der Praxis installiert sein«, so Martin Hartmann, Verkaufsleiter von Mitsubishi International.

Mitsubishi International http://www.mitsubishicorp.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Der Faksimile Verlag ist wieder da

Charlotte Kramer übernimmt die Geschäfte

Der Faksimile Verlag mit Sitz in Simbach am Inn hat zum 1. September 2017 seine Arbeit wieder aufgenommen. Charlotte Kramer führt die Geschäft fort. Kramer ist Eigentümerin des Müller & Schindler Verlages, der ebenfalls Faksimiles herausgibt, und die Tochter des ehemaligen Faksimile-Verlagsleiters Dr. Manfred Kramer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...