Weiterempfehlen Drucken

Oracle: Internet-Vertrieb nach Potsdam verlegt

Abteilung startet im Januar mit 100 Mitarbeitern

Der Softwarekonzern Oracle wird seine Internet-Vertriebsabteilung für den deutschsprachigen Raum in Potsdam ansiedeln. Aufgrund der erwarteten Geschäfts- und Personalentwicklung bei der Internet Sales Division (iSD) soll eine Rückführung in die jeweiligen Länder erfolgen. Somit verlegt Oracle seine iSD für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz im Januar kommenden Jahres von Irland nach Brandenburg, teilte das Unternehmen am Freitag in Potsdam mit. Zur Zeit werden alle europäischen Kunden noch zentral von Dublin aus betreut. Die Entscheidung für Potsdam begründete das Unternehmen mit der strategischen Positionierung von Oracle in den Neuen Bundesländern und im Großraum Berlin. Außerdem sei der Standort mit seiner Nähe zur Bundeshauptstadt attraktiv. Aufgrund des guten universitären und betrieblichen Umfelds ließe sich ein Großteil der Mitarbeiter direkt in der Region rekrutieren. Auch die günstigen Standort- und Lebenshaltungskosten hätten bei der Entscheidung eine Rolle gespielt. Darüber hinaus sei der Großraum Berlin als aufstrebender Wirtschaftsstandort ein Anziehungspunkt für potenzielle Fachkräfte und Partner von Oracle. Die Internet Sales Division deckt als Beratungs- und Vertriebskanal den Vertriebszyklus für Groß- und Mittelstandskunden von Oracle ab. Nun will das Unternehmen mit neuer Strategie den Umsatzanteil von web-basierter Beratung und Vertrieb weiter ausbauen. iSD für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz wird am 1. Januar in Potsdam mit zunächst etwa 100 Mitarbeitern starten und bis 2004 auf 250 bis 300 Mitarbeiter aufstocken.

Oracle http://www.oracle.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe Stiftung & Co. KGaA: Leichtes Umsatzplus im dritten Quartal

Ertragsprognose für das laufende Geschäftsjahr wird vom Vorstand bestätigt

Die Cewe Stiftung & Co. KGaA hat ihre Zahlen für das dritte Quartal 2017 vorgelegt. Demnach konnte der Konzern in allen drei Geschäftsfeldern ein leichtes Umsatzplus erzielen – der gesamte Konzernumsatz habe im dritten Quartal um 1,7 Mio. Euro auf 130,3 Mio Euro zugelegt. Das um Sondereffekte bereichnigte EBIT habe sich gegenüber dem Vorjahr um 0,9 Mio. Euro auf 4,0 Mio. Euro verbessert. Vor diesem Hintergrund einer soliden Umsatz- und Ergebnisentwicklung hat die Cewe Stiftung & Co. KGaA ihre Ertragsprognose für 2017 bestätigt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...