Weiterempfehlen Drucken

Pawi Verpackungen kauft Lago Print und Alpha Druckereiservice

Übernahme erfolgt im September 2012

Pawi Verpackungen mit Sitz in Winterthur/Schweiz, hat einen Kaufvertrag zum Erwerb der beiden süddeutschen Firmen Lago Print GmbH und Alpha Druckereiservice GmbH (Rielasingen/Baden-Württemberg) abgeschlossen. Wie das auf dem Gebiet von Verpackungen für die Back- und Süsswarenbranche sowie für die Food- und Non-Foodindustrie tätige Unternehmen mitteilte, erfolgen die Übernahmen im September 2012.

"Der deutsche Produktionsstandort in der Grenzregion mitsamt seinen Arbeitsplätzen ist gesichert", erklärte Geschäftsführer Metin Sentürk gegenüber dem "Südkurier". Nicht in diesen Verkauf einbezogen sei die 'Druckcenter Bodensee' als Besitzerin der betrieblichen Grundstücke und Gebäude. Diese blieben im Besitz der Allegro Holding.

Die Lago Print GmbH beschäftigt 40 Mitarbeiter und ist spezialisiert auf die Herstellung von Faltschachteln, Displays und Backformen aus Karton. Die Alpha Druckereiservice GmbH konzentriert sich mit rund 10 Mitarbeitern auf Vorstufen-Dienstleistungen rund um den Druck- und Verpackungsbereich und ist nach Angaben von Pawi Verpackungen eine Ergänzung zu der im Jahr 2010 bereits übernommenen Druckvorstufen-Firma Photomec Digital Services AG. 

Die Pawi Verpackungen wolle hiermit den weiteren Ausbau ihres Kerngeschäfts im europäischen Wirtschaftsraum ermöglichen und ihre strategische Position stärken.
Mit heute rund 230 Beschäftigten bietet das Unternehmen zusätzlich zur Herstellung von Verpackungen Service-Dienstleistungen wie Vermarktungs- und Verpackungskonzeption sowie Logistik als Gesamtlösung an. Nebst ihrer Hauptfabrikation in Winterthur betreibt der Verpackungshersteller ein Zweigwerk in Lenzburg, welches auf die Herstellung von Menüschalen aus Karton für Tiefkühlgerichte spezialisiert ist.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe: Halbjahreszahlen fast auf Vorjahresniveau – Prognose für 2017 bestätigt

Konzern-Umsatz liegt im 1. Halbjahr leicht unter den Vorjahreswerten, im Mittel soll er aber steigen

Mit einem Konzern-Umsatz von 234,6 Mio. Euro (H1 2016: 236,0 Mio. Euro) und einem EBIT von -0,4 Mio. Euro (H1 2016: -0,5 Mio. Euro) liegt die Cewe Stiftung & Co. KGaA nach dem ersten Halbjahr 2017 im Plan. Das hat das Unternehmen vor wenigen Tagen bekannt gegeben. Auch wenn die Zahlen leicht unter den Vergleichswerten des Vorjahres liegen, geht Cewe davon aus, dass trotz der erhöhten Umsatzsteuer für Fotobücher der Konzernumsatz 2017 von 593,1 Mio. Euro im Vorjahr im Mittel leicht steigen und am Ende zwischen 585 und 615 Mio. Euro liegen werde. Der Vorstand hat die Prognose für das Gesamtjahr entsprechend bestätigt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...