Weiterempfehlen Drucken

Phoenix Print Würzburg: Weiterführung in Sicht?

Gläubiger geben grünes Licht für eine Fortsetzung der Eigenverwaltung
 

Blick in die Bereiche Druckweiterverarbeitung/Versand bei Phoenix Print Würzburg (vormals Stürtz GmbH). 

Phoenix Print Augsburg ist geschlossen. Aber für den insolventen Druckdienstleister Phoenix Print in Würzburg liegen zwei Angebote für eine Weiterführung durch Interessenten vor. Das meldet die Kanzlei Schultze & Braun, die die Würzburger Druckerei mit 52 Mio. Euro Umsatz und 265 Mitarbeitern durch ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung begleitet, ganz aktuell. „Die Angebote sollen nun weiter verhandelt und der Verkaufsprozess zeitnah abgeschlossen werden“, so Andreas Elsäßer von Schultze & Braun im Rahmen der gestrigen Gläubigerversammlung.

Wie weiter berichtet wird, gaben die Gläubiger in der Versammlung außerdem grünes Licht für eine Fortsetzung der Eigenverwaltung. „Das Unternehmen ist in allen Geschäftsbereichen voll handlungsfähig und wird vollumfänglich fortgeführt. Unser Ziel bleibt es unverändert, Phoenix Print wieder in die Lage zu versetzen, seine unternehmerische Zukunft aus eigener Kraft zu gestalten“, erklärt Geschäftsführerin Ramona Weiß-Weber. „Dafür soll der zügige Abschluss der weiteren Verhandlungen mit den Interessenten die Grundlage schaffen.“

Zur Erinnerung: Nach dem Scheitern der Fusion mit der Himmer AG (Augsburg, print.de berichtete) zur Phoenix Print GmbH wird das Würzburger Unternehmen (ehemals Stürtz GmbH) einer umfassenden Sanierung unterzogen. Die Firma hatte am 29. September 2015 beim Amtsgericht Würzburg Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Geschäftsführer Ronald Hof hat indes sein Amt niedergelegt. Beim Augsburger Schwesterbetrieb wurde der Geschäftsbetrieb eingestellt.

Anzeige

Leserkommentare (2)

Jürgen Zimmer | Montag, 08. Februar 2016 12:46:03

Phönix Print Würzburg Weiterführung in Sicht

Eine Weiterführung des Geschäftsbetriebes wird wohl auf kurz oder lang in der hoffentlich letzten Insolvenz münden. Die Stammkunden werden mit einer Anhebung der Preise nicht einverstanden sein. Es schadet den solide wirtschaftenden Marktbegleitern wenn sich ein Unternehmen wiederholt per Insolvenz von Verbindlichkeiten befreit. Ich glaube den Erfindern des Insolvenzrecht schwebte etwas anderes vor.

Oliver Papp | Freitag, 05. Februar 2016 14:26:02

Es bleibt spannend

Den Mitarbeitern ist von Herzen zu wünschen, dass die Neuausrichtung des Unternehmens gelingt und sie Ihre Arbeitsplätze behalten. Sofern sich jedoch nichts Grundlegendes ändert und man weitermacht wie zuvor, können wir auf Insolvenz Nr. 3 warten. Insbesondere wenn weiterhin mit derart ruinösen Preisen am Markt agiert wird. Ich persönlich habe da noch so meine Zweifel...

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...