Weiterempfehlen Drucken

Praxisratgeber für Druckereien und Weiterverarbeiter rund um die Erstellung von CO2-Bilanzen

Neuer Printcity-Report

Der Printcity-Report CO2 und Energie.

Die Printcity-Mitgliedsunternehmen Kurz, M-Real, Manroland, MKW, Sappi, Sun Chemical, Trelleborg und UPM sowie der Projektpartner Müller Martini haben ihren neuen Spezialreport "CO2-Bilanzen und Reduzierung des Energieverbrauchs in der Wertschöpfungskette der Druck- und Medienindustrie veröffentlicht". 

Dieser neue, 32-seitige Ratgeber der Printcity-Allianz zielt darauf ab, Druckereien, Weiterverarbeitungsbetrieben, Markeninhabern und ihren Lieferanten die Verbesserung ihrer ökologischen Leistungsdaten zu erleichtern. Der neue Ratgeber ist wahlweise bei allen am Projekt beteiligten Unternehmen oder im Printcity-Internetshop unter www.printcity.de/shop kostenlos in gedruckter Form erhältlich.

Seit 2009 hat Printcity umfassende technische, wissenschaftliche und wirtschaftliche Arbeitsergebnisse rund um Themenbereiche zusammengetragen, die die globale Druck- und Verpackungsbranche tangieren. Dabei hat Printcity mit Experten verschiedener internationaler Industrie-Organisationen zusammengearbeitet, um diese spezielle, branchenübergreifende Studie zu entwickeln und begutachten zu lassen. Die Studie fokussiert dabei auf folgende Themen:

  • Erstellen von CO2-Bilanzen – wie man dieses nützliche Messinstrument versteht und einsetzt
  • Reduzierung des Energieverbrauchs – Überprüfung der kompletten Prozesskette und bewährte Praxisratschläge
  • Internationale Harmonisierung – internationale Standards verstehen und harmonisieren.

Der Printcity-Report CO2 und Energie geht auf folgende Schwerpunkte ein:

1. CO2-Bilanzen – welche Bedeutung sie für die Druck- und Medienindustrie haben: Der Bericht erklärt, was CO2-Bilanzen sind, wie die Druck- und Verpackungsbranche das entsprechende Fachwissen nutzen kann und worauf sie sich dabei konzentrieren sollte.

2. Schlank, Grün und Energie stehen in einem engen Zusammenhang und unterstützen sich gegenseitig: In dem Bericht der Printcity-Allianz wird der Zusammenhang zwischen schlankem und grünem Denken aufgezeigt und wie die Branche energieeffizienter wird und was sie priorisieren muss.

3. Internationale Harmonisierung – das Problem und die Lösung: Der Printcity-Bericht gibt einen Überblick über die internationalen Standards und stellt heraus, welche Fortschritte die internationale Standardisierung im Rahmen des Climate-Calc Consortium und der Entwicklung des ISO-Standards 14067 machen.

4. Papier hat in einer Multimedia-Welt eine starke Zukunft: Die wichtige Rolle, die der Druck in einer sich permanent verändernden Multimedia-Gesellschaft spielen sollte, wird in diesem Bericht hervorgehoben. Der Druck hat eine hohe Wertigkeit, und er ist aus ökologischer Sicht positiv zu beurteilen!

Der neue Bericht CO2-Bilanzen und Reduzierung des Energieverbrauchs ist laut der Printcity-Allianz das am breitesten angelegte Projekt in diesem wichtigen sowie komplexen Themengebiet der Druck- und Medienbranche, an dem viele Unternehmen und Partner beteiligt sind. Dieser neue Ökologie-Report ist der Nachfolger der ersten Publikationen der Allianz zu dieser Thematik – Nachhaltigkeit, Energie und die Umwelt sowie Energieeffizienz – Optimierungsmöglichkeiten für Rollenoffset-Druckereien.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Bobst: Vor 75 Jahren mit dem Bau von Faltschachtel-Klebemaschinen begonnen

Eine PCR382 wurde 1942 bei Zeiler (heute Limmatdruck Zeiler) in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt

In diesem Jahr ist es genau 75 Jahre her, dass Bobst mit der Entwicklung und Herstellung von Faltschachtel-Klebemaschinen für die Verpackungsbranche begonnen hat. Eine der ersten Maschinen, eine PCR382, war 1942 bei Zeiler in der Nähe von Bern (Schweiz) aufgestellt worden. Dieses Unternehmen agiert heute unter dem Namen Limmatdruck Zeiler als Teil der RLC Packaging Group, eines Verpackungsherstellers mit Sitz in Hannover und verschiedenen Werken in Europa.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...