Weiterempfehlen Drucken

Proost übernimmt Freiburger Graphische Betriebe

Belgischer Bücherdrucker will ein europäisches Unternehmen schaffen
 
Bücher

Die Buchproduzenten FGB (Freiburg), Proost (Turnhout/Belgien) und Qatena (Ziar-nad-Hronom/Slowakei) gehören nun zu einer Unternehmengruppe. (Bild: Shutterstock/Thinglass)

Die Freiburger Graphischen Betriebe (FGB) wurden zum 1. Juni 2014 von Proost Industries N.V. (Turnhout/Belgien) übernommen. Das südbadische Unternehmen befand sich seit März 2012 in einem eigenverwalteten Insolvenzverfahren. Nach Angaben von Verwalter Dr. Thomas Kaiser (Kaiser & Sozien Rechtsanwälte) sichert die Übernahmevereinbarung 100 von zuletzt 125 Arbeitsplätzen in Freiburg. Die gefundene Lösung entspreche sowohl den Interessen der Mitarbeiter als auch der rund 500 Kunden, der Lieferanten und der Gläubiger.

Der bisherige Mehrheitsgesellschafter Manuel Herder sei ebenfalls „sehr zufrieden“, heißt es in einer Pressemitteilung des Insolvenzverwalters. FGB hatte zwar rechtlich nicht mehr direkt zur Verlagsgruppe Herder gehört, war aber als hauseigene Druckerei und Buchbinderei des Herder-Verlages entstanden.

Zum neuen Eigentümer Proost Industries gehört auch der belgische Buchproduzent Proost N.V. und die slowakische Druckerei Qatena (Ziar-nad-Hronom), die erst im Sommer 2013 von der luxemburgischen Unternehmensgruppe Victor Buck übernommen wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurden in einem Pressebericht für den belgischen Standort 155 und für die Slowakei 65 Mitarbeiter genannt.

„Die Freiburger Graphischen Betriebe passen hervorragend in unsere Unternehmensstrategie", versichert Hans Sanders, Geschäftsführender Gesellschafter von Proost lndustries, und kündigt weitere Investitionen in den Betrieb an. Das Ziel des belgischen Investors sei die Schaffung eines mittelständischen europäischen Unternehmens für kleinere und mittlere Buchauflagen.

Auch Proost N.V., ein Unternehmen mit über 150-jähriger Tradition, war erst 2012 restrukturiert und durch eine Kapitalerhöhung gerettet worden. Mit den Produktschwerpunkten Kinder- und Jugendbücher bzw. Kochbücher war Proost durch die Konkurrenz aus China und Osteuropa in Schwierigkeiten geraten. Mehrheitseigentümer ist das Investmentunternehmen Axxess Partners, das 2009 bei dem belgischen Buchhersteller eingestiegen war.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Buchbinderei Schallenmüller investiert 1,5 Millionen Euro

Neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 inklusive Papierabsauganlage

Die Industrie-Buchbinderei Gert Schallenmüller GmbH & CO. KG  hat investiert. Vor kurzem hat das Familienunternehmen in Stuttgart-Plieningen eine neue Klebebindelinie Kolbus KM 600 gekauft. Die Anlage eignet sich zur Herstellung von klebegebundenen Softcoverbroschüren im Leistungsbereich 4.200 bis 7.000 Takte/h. Zusätzlich wurde in eine neue Papierabsauganlage investiert. Die Investitionssumme lag bei rund 1,5 Millionen Euro.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...