Weiterempfehlen Drucken

Quadtech und Gallus schließen Kooperation über die Bereitstellung von Farbregelsystemen

Quadtech-Systeme mit Spectral-Cam sollen für Makulaturverringerung und Produktivitätssteigerung sorgen
 

Die Quadtech Spectral-Cam liefert L*a*b*-Daten für ein präzises, kostenwirksames Farbmanagement.

Quadtech und die im schweizerischen St. Gallen ansässige Gallus-Gruppe haben eine Kooperation geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Quadtech den Schweizer Hersteller mit Farbregel- und Farbmess-Systemen beliefern. Diese sollen in den Offset-, Flexo- und Tiefdruckmaschinen von Gallus nicht nur ein Inline-Farbmanagement ermöglichen, sondern auch für verkürzte Rüstzeiten, eine höhere Druckqualität und eine gesteigerte Produktivität sorgen.

Dr. Thomas Weber, Supplier Relationship Management bei Gallus, erklärt: "Gallus verfügt über eine umfassende Markterfahrung und eine breite Kundenbasis in der Etikettendruckindustrie. Wir haben jedoch erkannt, dass uns die Partnerschaft mit Quadtech die Gelegenheit bietet, unseren Kunden moderne spektrale Farbmess- und Regelungssysteme zur Verfügung zu stellen. Die Automatisierung verkürzt die Rüstzeiten weiter und reduziert gerade auch bei wertvollen Substraten die anfallende Makulatur."

Das für den Offsetdruck entwickelte Quadtech-Farbregelungssystem mit Spectral-Cam bietet eine geschlossene Inline-Farbregelung. Es passt, so der Hersteller, die Farbzonen automatisch im laufenden Betrieb über die gesamte Auflage hinweg an die vorab festgelegten Farbziele an und verhindere dadurch potenzielle Bedienfehler und unnötige Makulatur.

Von der Inline-Farbregelung sollen auch Flexo- und Tiefdrucker profitieren

Auch Flexo- und Tiefdrucker sollen vom Quadtech-Farbmesssystem mit Spectral-Cam profitieren können, indem es die Inline-Überwachung sämtlicher Verpackungssubstrate ermögliche. Dies gelte auch für schwierig zu verarbeitende durchscheinende, transparente und reflektierende Folien. Farbabweichungen werden laut Quadtech in Echtzeit erkannt und an den Bediener gemeldet, damit er die Farbspezifikationen ändern kann. Es sei kein Anhalten der Maschine mehr erforderlich und auch der manuelle Prozess für die Entnahme von Bahnstücken zur Farbmesszwecken entfalle.

Quadtech bietet eine Lösung für die Farbmessung und -regelung auf schwierigen Materialien

Die Farbregelung auf problematischen Substraten wie Folien hat Quadtech durch den Einsatz einer Bahnstabilisator-Technologie gelöst, die mögliche Bewegungen der Bahn und Wellen im Substrat beseitigen soll. Der Bahnstabilisator misst die Farbe über einer BCRA-zertifizierten Kachel, die für eine konstante Unterlage sorgt. Das Substrat wird dabei mithilfe eines Hochdruckvakuums einen Augenblick lang geglättet und flach gezogen. Dadurch sind, so der Hersteller, selbst auf sehr dünnen, transparenten und durchscheinenden Folien akkurate Farbmessungen möglich, wie zum Beispiel auf Selbstklebe-, Monofolien-, Nassklebe- und laminierten Etiketten.

Quadtech hat seine Technologie dem weltweiten Vertriebsteam von Gallus auf dem internationalen Vertriebsmeeting des Unternehmens vorgestellt. Auch auf den Gallus-Innovationstagen vom 23. bis 25. September 2014 sollen die Quadtech-Systeme mit Spectral-Cam noch einmal im Mittelpunkt stehen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Multi-Color Corporation übernimmt Gewa-Etiketten

Spezialist für Wein-Etiketten (Bingen und Gau Bickelheim) will durch Verkauf an US-Verpackungskonzern Arbeitsplätze in Deutschland sichern

Der weltweit tätige MCC-Konzern (Multi-Color Corporation) hat den in Bingen ansässigen Spirituosen- und Getränkeetiketten-Spezialisten Gewa Etiketten GmbH übernommen. MCC mit Hauptsitz im US-amerikanischen Cincinnati (Ohio) ist ein weltweit tätiger Konzern der Etikettenindustrie und ebenfalls im Wein- und Spirituosen-Etiketten-Markt aktiv.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...