Weiterempfehlen Drucken

Ratioform strukturiert Unternehmen für weiteres Wachstum um

Regionaler Verpackungsmittelhandel intensiviert, neuer Geschäftsbereich gegründet

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2011 will der Versandhändler für Verpackungsmittel seine Wachstumsstrategie 2012 mit neuer Strategie fortsetzen.

Die Ratioform Verpackungen GmbH, Versandhändler für Verpackungsmittel mit Sitz in Pliening, erweitert seine Geschäftsfelder. Neben dem überregionalen Katalog- und Onlinehandel intensiviert das Unternehmen ab sofort auch den regionalen Verpackungsmittelhandel. Hierfür hat Ratioform den Vertrieb neu strukturiert und die bisher von Franchisepartnern betriebenen Standorte übernommen. Dadurch will Ratioform einen direkteren Kontakt zu den Kunden gewinnen, um besser auf deren individuelle Bedürfnisse reagieren zu können.

Für die steigende Zahl industrieller Großkunden mit intensiver persönlicher Betreuung und speziellen Verpackungslösungen hat Ratioform den Geschäftsbereich „Ratioform XXL“ gegründet. Hier sollen den Kunden besondere Beratungs- und Serviceleistungen wie E-Procurement-Systeme für das C-Artikel-Management angeboten werden.
Geplant sei auch eine starke Sortimentserweiterung, so das Unternehmen. Um die wachsenden Mengen an Waren ständig bereithalten zu können, verdreifache man die Lagerkapazitäten und investiere 20 Millionen Euro. Ab Frühjahr 2012 werde die Unternehmenszentrale in Pliening bei München über das größte und modernste Verpackungsmittellager Europas verfügen (mit mehr als 5.000 Produkten für gewerbliche Kunden im Angebot). 

Zudem setzt Ratioform künftig auf neue Strukturen im Vertrieb. Die bisher von Franchisepartnern geleiteten Standorte hat Ratioform übernommen und führt diese nun in Eigenregie. Sämtliche Mitarbeiter wurden von Ratioform übernommen, der Vertrieb wurde neu nach fünf Regionen organisiert. In diesen unterhält das Unternehmen nach eigenen Angaben zum Teil mehrere Kundencenter und Lager und beschäftigt über 30 Verkäufer im Außendienst.
Wie Ratioform betont, ermögliche der Abschied vom Franchisesystem mehr Handlungsfreiheit und direkteren Kundenkontakt.

Mit 82 Millionen Euro hatte Ratioform in 2011 seinen Umsatz um zehn Prozent gesteigert. Teil der Wachstumsstrategie ist auch die Akquisition und Integration von Unternehmen aus der Verpackungsbranche. Um die Internationalisierung voranzutreiben, plant Ratioform zudem den Markteinstieg in weiteren europäischen Ländern.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...