Weiterempfehlen Drucken

Reflex übernimmt erneut Geschäftsbereiche von Schoellershammer

Unternehmen produziert nun die Papiermarken "glama" und "Micro-Pack"
 

V.l.: Die beiden Geschäftsführer Bernd Scholbrock, Schoellershammer und Hariolf Koeder, Reflex. (Foto: Reflex GmbH)

Der Papierhersteller Reflex GmbH & Co. KG (Düren) kündigt die Übernahme von zwei weiteren Geschäftsfeldern des ebenfalls in Düren ansässigen Papierherstellers Schoellershammer an. Als nächste Stufe innerhalb der angekündigten Mehrsäulenstrategie produziert und liefert Reflex nun die grafischen Transparentpapiere der Marke "glama" und die aroma- und mineralöldichten Papiere der Marke "Micro-Pack", die bisher von Schoellershammer kamen.

Die Marke "glama" bildet aus Sicht von Reflex eine ideale Ergänzung zum bisherigen, unternehmenseigenen Angebot von Transparentpapieren. Laut eigenen Angaben verfügt das Unternehmen auf der Papiermaschine PM4 für grafische Transparentpapiere über ausreichende Kapazität, um Bestellungen für den grafischen Markt abzudecken. Die Anwendungen von Transparentpapieren im grafischen und drucktechnischen Bereich reichen laut Reflex von anspruchsvollen Büchern, aufwändigen Kalendern über Prospekte, auch Flyer, bis hin zu mehrteiligen Mailings, kreativ gestalteten Glückwunschkarten und Kuverts.

Mit dem Geschäftsfeld "Micro-Pack" sollen sich für den Papierhersteller zusätzliche Absatzbereiche eröffnen. Somit sei man nun in der Lage, auch lebensmitteltaugliche Papierprodukte – ausgestattet mit der international eingeforderten Barriere gegenüber Mineralöl oder Aromen – aus reinem, faserbasierenden Ausgangsstoff anzubieten. Die Barrierewirkung erfolge ausschließlich über eine natürliche Verdichtung, wie sie bei Nanocellulose bekannt ist. Für die Erreichung der hohen Barriereeigenschaften werden laut Reflex keine chemischen Hilfsmittel wie Kunststoffe, Aluminium oder gar Fluor eingesetzt. Das laut Reflex umweltfreundliche, biologisch abbaubare und recyclingfähige Naturprodukt "Micro-Pack" eigne sich somit dank absoluter Geschmacks- und Geruchsneutralität sowie hoher Aromadichte als Verpackungsmaterial für trockene und fettende Lebensmittel. Speziell Kosmetikartikel behielten aufgrund der extremen Gasdichte von "Micro-Pack" ihre klassischen Düfte. Die Produktion erfolgt auf einer der drei Papiermaschinen im Werk von Reflex.

Erst vor wenigen Monaten hat Reflex die Produktion und den Vertrieb der opaken Zeichen- und Künstlerpapiere von Schoellershammer übernommen. Schoellershammer wird bis Ende 2016 eine neue Papiermaschine installieren. Zukünftig will sich das Unternehmen ausschließlich auf die Produktion von Verpackungspapieren aus 100 Prozent Altpapier konzentrieren.  

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzplus ab

Starkes 4. Quartal und Wachstum im Bereich Fotofinishing, Kommerzieller Druck und Einzelhandel

Mit einer Umsatzsteigerung um insgesamt sieben Prozent auf 593,1 Mio. Euro (Vorjahr: 554,2 Mio. Euro)  und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses um 29,2 Prozent auf 47,0 Mio. Euro (2015: 36,4 Mio. Euro) hat die Cewe Stiftung & Co KGaA  das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen und ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Vor allem im Weihnachtsgeschäft habe sich laut Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Stifung & Co. KGaA gezeigt, dass das Cewe Fotobuch, die Cewe Cards, Kalender und Wandbilder sowie die weiteren Fotogeschenke klare Wachstumstreiber waren. Neben dem Fotofinishing habe aber auch der Kommerzielle Online-Druck sowie der Einzelhandel zum positiven Abschluss des Geschäftsjahres beigetragen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...