Weiterempfehlen Drucken

Ricoh investiert in kanadischen MIS-Anbieter Avanti Computer Systems

Avantis Print-MIS-Funktionen ergänzen das Portfolio von Ricoh
 

Ricoh hat nach eigenen Angaben mehrere Millionen Dollar in den kanadischen MIS-Anbieter Avanti Computer Systems Ltd. investiert und damit sein eigenes Portfolio erweitert.

Ricoh hat mehrere Millionen Dollar in den kanadischn MIS-Anbieter Avanti Computer Systems Ltd. investiert. Durch die strategische Partnerschaft erweitert Ricoh sein Portfolio um MIS-Systeme für die Druckindustrie. Avanti Computer Systems, bisher vor allem auf dem nordamerikanischen Markt vertreten, erhält durch die Zusammenarbeit Zugang zu einem größeren, globalen Markt.

Avanti kann bereits auf mehrere hundert Installationen seiner Print-MIS-Software im kommerziellen sowie im In-House-Druckbereich verweisen. Zum Funktionsumfang der Lösung gehören unter anderem die Auftragskalkulation, die Nachverfolgung und Rechnungslegung, das CRM sowie das Bestand-, Warenwirtschafts- und Direct-Mail-Management. Avantis Kerntechnologien sollen Ricohs Angebotspalette ideal durch Lösungen für gemischte Produktionsumgebungen, beispielsweise im Großformat-, Bogendigital- und Endlosdruck, dem Offset und Fulfilment. Ricoh ist nach eigener Aussage bemüht, Druckunternehmen alternative Lösungen anbieten zu können, die offene Industriestandards unterstützen und Schnittstellen zu den wichtigsten Drucktechnologien unterschiedlicher Anbieter besitzen. So wolle es der japanische Digitaldruckmaschinenhersteller seinen Kunden ermöglichen, Zugriff auf die entsprechenden Informationen zu haben, wenn sie diese benötigen. Darüber hinaus baue Ricoh damit seine Reichweite innerhalb der Druckindustrie aus. Erst vor kurzem hatte der Hersteller in PTI Marketing Technology investiert, einem Anbieter von Automatisierungslösungen.

"Die Möglichkeiten von Avantis Print MIS sind die perfekte Ergänzung zu unserem Portfolio. In gleicher Weise, wie wir den Druck-Workflow automatisieren, automatisiert Avanti des Back-Office-System: Warenwirtschaft, Preisfindung, Vorkalkulation und Abrechnung. Die Investition entspricht auc unserer 'Imagine-Change-Initiative', die Unternehmen bei der Rationalisierung und Optimierung ihrer Prozesse für mehr Effizienz und geringere Kosten unterstützen soll", so Yasuhiko Hosoe, Associate Director und stellvertretender Geschäftsführer bei der Ricoh Production Printing Business Group.

"Die strategische Investition von Ricoh in Avanti bedeutet unter anderem, dass wir unsere Produktentwicklung beschleunigen und in neue Märkte vordringen können", so Patrick Boland, Präsident und CEO bei Avanti Computer Systems. Zusätzlich zu Ricoh werde Avanti weiterhin seine Produkte aktiv über alle Kanäle seine Produkte auf den Markt bringen, einschließlich der derzeitigen Handelspartner.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Konjunktur im November: Stimmung trübt sich erneut ein

Druckereien zeigen sich unzufriedener mit dem Auftragsbestand und blicken skeptischer in die Zukunft

Die Stimmung in der Druck  und Medienwirtschaft hat sich im November 2016 gegenüber dem Vormonat eingetrübt. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturtelegramm des Bundesverbands Druck und Medien (BVDM) hervor. So ging der saisonbereinigte Index zur Beurteilung der aktuellen Geschäftslage um 3,5 % auf 107,9 Zähler zurück. Das Vorjahresniveau sei dabei um 5,5 % unterschritten worden. Gleichzeitig blickten die Druckunternehmer skeptischer in die Zukunft. Sie revidierten ihre Geschäftserwartungen für die kommenden sechs Monate, sodass der entsprechende Index von 100,6 Zählern im Oktober um 1,8 % auf derzeitige 98,8 Zähler sank. Die Veränderung zum Vorjahr sei mit -1,3 % weniger stark ausgeprägt gewesen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...