Weiterempfehlen Drucken

Ryobi und Mitsubishi Heavy Industries vereinbaren Joint Venture

Beide japanischen Druckmaschinen-Hersteller unterzeichnen Anteilseigner-Abkommen über die Gründung eines Joint Venture und die Geschäftsintegration bei Akzidenzdruckmaschinen
 

Unsere Abbildung zeigt eine Bogenoffset-Druckmaschine der Baureihe Ryobi 780 E (l.) sowie eine Bogenoffset-Druckmaschine Mitsubishi Diamond V3000TP.

Die Konsolidierung auf dem Druckmaschinenmarkt setzt sich fort: Mitsubishi Heavy Industries Printing & Packaging Machinery, Ltd (MHI-PPM) und Ryobi Limited (Ryobi) haben am 20. Juni 2013 einen Gesellschaftervertrag über die Gründung eines Joint Venture und die Einführung einer Geschäftsintegration im Bereich der Bogenoffset-Druckmaschinen unterzeichnet. Die Unterzeichnung erfolgte nach Erhalt der Zustimmung durch die Verwaltungsräte beider Unternehmen.

Hintergrund des Abkommens: Sowohl MHI-PPM als auch Ryobi produzieren und vermarkten Bogenoffset-Druckmaschinen. Seit einiger Zeit hat sich in Folge der globalen Wirtschaftskrise die Marktlage aufgrund sinkender Nachfrage verschlechtert, vor allem in den entwickelten Ländern. Dieser Rückgang hat beide Unternehmen zu internen Strukturreformen veranlasst, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und finanzielle Solidität zu erhalten. Am 23. Januar 2013 haben nun MHI-PPM und Ryobi in einer gemeinsamen Presseerklärung mitgeteilt, eine Allianz bei Bogenoffsetdruckmaschinen zu prüfen. Dies erfolgt mit dem Ziel, ihre Wettbewerbsfähigkeit auf diesem Gebiet zu verbessern, den Umfang ihrer Tätigkeiten anzupassen und ihre Managementbasis zu konsolidieren, wie es weiter heißt. 

Daraufhin haben beide Unternehmen über die Verwirklichung einer geeigneten Allianz auf diesem Gebiet gesprochen. Die jetzt bekannt gegebene Vereinbarung beschließt den Plan, ein Joint Venture zu gründen, um die Bogenoffset-Geschäfte beider Unternehmen zu integrieren. Dadurch sollen bedeutsame Synergien bezüglich Verbesserung des Produktsortiments, Ausweitung der Entwicklungskapazitäten, Kostenreduzierungen und Stärkung der Verkaufs-und Service-Netzwerke erzielt werden. 

Die Druckbranche geht gegenwärtig von einem steigenden Bedarf an Druckmaschinen in Schwellenländern aus. Gleichzeitig steigt in den entwickelten Märkten der Bedarf an hochspezifizierten Produken.  

Mit dem neuen Joint Venture verfolgen beide Unternehmen MHI-PPM und Ryobi das Ziel, sich gegen intensivierten globalen Wettbewerb gut aufzustellen und eine stärkere Präsenz im Gesamtmarkt zu erreichen, wie es in der Presseerklärung weiter heißt.

Als Firmenname ist „Ryobi MHI Graphic Technology Ltd.“ vereinbart worden. Der Hauptsitz befindet sich in 800-2 Ukaicho, Fuchu City, Hiroshima, Japan. Die Namen der Geschäftsführung wurden noch nicht bekannt gegeben. Der Vorstand besteht aus fünf Direktoren (einschließlich einem Vorsitzenden): drei von Ryobi, zwei von MHI-PPM. Als Gegenstand des Unternehmens werden die Herstellung und der Verkauf von neuen Druckmaschinen und dazu gehörigen Produkten; die Gestaltung, Implementierung und Überwachung von Maschineninstallationen; der Verkauf von Gebrauchtmaschinen angegeben. Das Eigenkapital soll 100 Mio. Yen (etwa 770.000 Euro) betragen. Beginn der Geschäftstätigkeit sei der 1. Januar 2014. Die Mitarbeiterzahl wird mit 450 angegeben. Jahresabschluss ist jeweils der 31. März. Anteilseigner sind Ryobi mit 60%, MHI-PPM mit 40% der Firmenanteile. Als Ziel für das Geschäftsjahr 2014 wird ein Umsatz von 30 Mrd. Yen angepeilt, das Ergebnis vor Steuern soll bei 1,5 Mrd. Yen liegen.

Als vorbereitendes Unternehmen soll am 31. Juli 2013 die „RM Limited“ gegründet werden. Es ist geplant, dass der Name zum 1. Januar 2014 auf „Ryobi MHI Graphic Technology Ltd.“ geändert wird.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...