Weiterempfehlen Drucken

Sappi ideas that matter: Drei deutsche Kampagnen unter den Top Ten

Gemeinnützige Organisationen werden mit einer Million US-Dollar unterstützt

Drei deutsche Kampagnen zählen in diesem Jahr zu den Top Ten des Wettbewerbes »Sappi Ideas that matter«. Dieser vergibt auch im zehnten Jahr seines Bestehens eine Million US-Dollar Fördergelder an Grafiker aus aller Welt, die mit ihren Kampagnen gemeinnützigen Organisationen, seien sie sozialer, umweltrelevanter oder humanitärer Natur, eine Plattform bieten und unterstützen.
So geht ein Teil des Geldes an das Team um Stefan Gebhard, Jürgen Uhl und Chris Weinmann von der Agentur Gebhard/Uhl aus Freiburg, das die Kampagne »No milk today. Let’s talk about cows« für den Verein »Animal’s Angels« aus Frankfurt entwickelt haben. Auch das Konzept »We can do everything but hear«, das Kurt Steinbrunner und Nadja Riedel von S1 Büro für Gestaltung, Augsburg, für das Netzwerk der Gehörlosen-Städteverbände e.V. München gestaltet haben, wird finanziell unterstützt. Ebenso wie das dritte deutsche Projekt namens »Skateistan, Support the freedom of skateboarding!«, das für den Verein Skateistan von Alexandra Bald, Ana Lessing und Esra Rotthoff von Haushoch aus Berlin sowie Uggi Kaldan und dem Skateistan Team aus Essen konzipiert wurde.
Insgesamt haben in diesem Jahr 133 Kampagnen-Einreichungen aus fünf veschiedenen Ländern Europas miteinander konkurriert. Vier Projekte sind zum Vizemeister erklärt worden und erhielten eine Prämie von jeweils 1000 Euro. Die Jury 2009 bildeten Helmut Langer, Grafikdesigner und ehemaliger Präsident der Icograda, Deutschland, Dominic Lyle von der European Association of Communications Agencies (EACA), Belgien sowie Michel Chanaud, Managing Director Pyramyd aus Frankreich. Die Preisverleihung findet am 10. Oktober in Brüssel statt.

Sappi http://www.sappi.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Der Faksimile Verlag ist wieder da

Charlotte Kramer übernimmt die Geschäfte

Der Faksimile Verlag mit Sitz in Simbach am Inn hat zum 1. September 2017 seine Arbeit wieder aufgenommen. Charlotte Kramer führt die Geschäft fort. Kramer ist Eigentümerin des Müller & Schindler Verlages, der ebenfalls Faksimiles herausgibt, und die Tochter des ehemaligen Faksimile-Verlagsleiters Dr. Manfred Kramer.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...