Weiterempfehlen Drucken

Screen und Highcon kooperieren in der digitalen End-To-End-Weiterverarbeitung

Gemeinsame Beispiele sollen auf der Drupa präsentiert werden
 

Die digitale Schneid- und Rillmaschine Highcon Euclid soll an die Truepress Jet-SX von Screen angeschlossen werden.

Highcon hat den Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit Dainippon Screen bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen soll die digitale Schneid- und Rillmaschine Highcon Euclid an die Inkjet-Bogendruckmaschine Truepress Jet-SX von Screen für das B2-Format angeschlossen werden.

Takanori Kakita, General Manager des Geschäftsbereichs Global Sales & Service der Media and Precision Technology Company von Screen erwartet nach eigener Aussage von der digitalen Schneide- und Rillmaschine eine "echte Wertschöpfung für die Schaffung eines durchgängigen Automatisierungsprozesses". „Kurz nachdem wir von dieser neuesten Entwicklung in der digitalen Weiterverarbeitung für die Herstellung von Faltschachteln gehört hatten, haben wir uns sofort mit Highcon in Verbindung gesetzt, um mehr über die Euclid zu erfahren. Screen engagiere sich grundsätzlich für durchgängige Automatisierung, um menschliche Fehler zu vermeiden, Lieferzeiten zu verkürzen und den gesamten Produktionsprozess zu optimieren.
Highcon und Screen haben bereits mit der gemeinsamen Herstellung von Beispielen begonnen, die auf der Drupa an den Messeständen von Highcon und Screen präsentieren werden sollen. (Halle 4 B28 und Halle 9 A40)

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Horst | Mittwoch, 16. Mai 2012 09:06:02

Highcon

Also ich habe Muster auf der Drupa gesehen. Die haben allenfalls Kunden aus Schwellen- und Entwicklungsländern beeindruckt. Die Qualität lässt sehr zu wünschen übrig. Sowohl der Schnitt, als auch die Rillung sind in Deutschland nicht vertretbar. Die Rüstzeit betrug bei Vorführung zwar 15min. , aber der Datensatz wurde bereits zum x-ten Mal wiederholt. Falls ein neuer Datensatz anfällt, wird das deutlich länger dauern. Aber es ist wie immer: schön verpackt und angepriesen, empfinden viele das als "Revolution"...;-)

Markt & Management

KBA hat 2016 mehr Umsatz und Gewinn erzielt

Druckmaschinenhersteller berichtet von durchgehend guter Auslastung im vergangenen Jahr
KBA-Metalprint

Die Koenig & Bauer-Gruppe (KBA, Würzburg) hat im Drupa-Jahr 2016 mit 1,167 Mrd. Euro ihren Umsatz um 13,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Der Auftragseingang lag mit 1,15 Mrd. Euro knapp unter dem Wert von 2015. Durch Zuwächse im europäischen Ausland, in Nord- und Lateinamerika sowie Afrika lag die Exportquote mit 85,5 % leicht über dem hohen Niveau des Vorjahres (85,0 %). Das Geschäft in Asien/Pazifik war durch die Abkühlung der Konjunktur in China belastet.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...