Weiterempfehlen Drucken

Seminare von Fotografen für Fotografen

Jenoptik

Die Abteilung Digitale Kameras von Jenoptik Laser, Optik unterstützt Seminare und Workshops unter dem Titel »Fotografen für Fotografen« zu den Themen »Digitale Fotografie« und »Digitaler Workflow«. Die Veranstaltungen finden in Deutschland und Österreich statt und werden von Fotografen geleitet, die auf einen eigenen reichhaltigen Erfahrungsschatz in professioneller digitaler Fotografie zurückgreifen können. Zielgruppe der Workshops sind Fotografen, die sich aus beruflichen Gründen mit der digitalen Fotografie auseinandersetzen wollen oder müssen. Die Workshops sollen dem digital arbeitenden Fotografen eine Hilfestellung im Umgang mit dem neuen Medium bieten. Ziel ist, daß für den Fotografen die digitale Studiofotografie zu einem kreativen Prozess wird, und der Computer lediglich ein Speichermedium für Bilder wird, wie es das Dia seit Jahren bereits ist. Reinhard Fasching, ein auch im süddeutschen Raum bekannter österreichischer Fotograf, leitet zunächst zwei halbtägige Einführungsseminare. Diese Seminare finden Ende Juni in Bregenz statt und sind Auftaktveranstaltungen zu ganztägigen Workshops, in welchen ausgewählte Gebiete vertieft werden. Sie erhalten in den Einführungsseminaren einen Überblick zu den Themen »Farbkalibrierung«, »Digitale Aufnahmetechnik«, »Farbmanagement« und »Proofing« im Rahmen eines digitalen Workflows von der Einrichtung des Arbeitsplatzes bis hin zur Übergabe digitaler Daten an die Druckerei. In Deutschland werden im zweiten Halbjahr Seminare mit dem Schwerpunkt »Digitale Fotografie - Vorteile -Umgang - Praxisbeispiele für den kreativen Fotografen« stattfinden. Seminarleiter ist der Kölner Fotograf Bastian Leopold. Auch hier wird der digitale Workflow im Vordergrund stehen: neben Gegenüberstellungen der konventionellen Aufnahmetechnik mit anschließendem Scan und der reinen digitalen Fotografie wird der gesamte Workflow von der Aufnahme bis zum Offsetdruck behandelt. Druckvorbereitung und Colormanagement werden in Theorie wie Praxis dargestellt. Bastian Leopold kann hier auf seine jüngsten Erfahrungen aus eigener Foto-Buchproduktion zurückgreifen. Als Beispiel für ein digitales Aufnahmesystem kommt die Eyelike MF Scan von Jenoptik zum Einsatz. Für nähere Informationen zu Terminen, Inhalten und Kosten rufen Sie an oder besuchen Sie die Webseite.
Die genauen Themen und Termine: Reinhard Fasching, Einführungsseminarthema »Digitaler Workflow von der Aufnahme bis zum Druck«, 29. Juni, nachmittags, maximal acht Teilnehmer, Studio S.F.H. Bregenz; 30. Juni, vormittags, maximal acht Teilnehmer, Studio S.F.H. Bregenz; Bastian Leopold, deutschlandweit im Herbst 2001, behandelte Themen im ganztägigen Seminar; Digitale Daten per Scan vom Dia versus Digitale Daten per Kamera vom CCD-Sensor, Kosten-Nutzen-Rechnung: werden Dias noch benötigt?, Workflow von der Aufnahme zum digitalen Offsetdruck: analoger versus digitaler Film, Umgang mit Technik und Kurven: Praktische Demonstration anhand des Digital-Backs Eyelike MF Scan, aus der Praxis: Bearbeitung und Handling der digitalen Daten, Umgang mit Farben: Einstieg Color-Management von der Monitor-Kalibration zur Druckvorbereitung.

Jenoptik http://www.eyelike.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Manroland Web Systems hat Fertigung ausgelagert

280 Mitarbeiter sind in neue Produktionsgesellschaft gewechselt
Manroland Web Systems

Der Druckmaschinenhersteller Manroland Web Systems hat seine Fertigung in eine neu gegründete Firma ausgelagert. Bereits am 12. Juni 2017 wurde die Manroland Web Produktionsgesellschaft mbH gegründet, die ebenfalls zur Lübecker Possehl-Gruppe gehört. Das neue Unternehmen soll, wie es in einer Pressemitteilung von Manroland Web Systems heißt, „zukünftig als Fertigungsunternehmen für sämtliche Branchen agieren“.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...