Weiterempfehlen Drucken

Sonderabschreibungen belasten Jahresergebnis von Mondi

Gesamtjahresverlust vor Steuern von 103 Millionen Euro

Der Papier- und Verpackungshersteller Mondi schließt das Geschäftsjahr 2008 mit einem Gesamtjahresverlust vor Steuern von 103 Millionen Euro ab. Grund hierfür sind laut Mondi Sonderabschreibungen und andere Einmalaufwendungen. Im Vorjahr wurde noch ein Plus von 382 Mio. Euro erwirtschaftet. Das operative Ergebnis der Gruppe beträgt 441 Mio. Euro nach 502 Mio. Euro in 2007.
Die von Wien aus geleitete Mondi Division Europe & International erzielte 2008 ein operatives Ergebnis (EBIT) von 334 Mio. Euro (Vorjahr: 386 Mio. Euro). Der Umsatz blief sich auf 5,159 Mrd. Euro nach 5,189 Mrd. Euro im Vorjahr.
»Angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise ist dies ein sehr solides und respektables Ergebnis«, kommentierte Peter Oswald, CEO Mondi Europe & International, die Zahlen.
Innerhalb von Mondi Europe & International konnte im Geschäftsbereich »Uncoated Fine Paper« das Ergebnis um 27 Prozent auf 126 Mio. Euro deutlich verbessert werden. Im Bereich »Bags & Specialities« wurde ein Ergebnis von 159 Mio. Euro erzielt – nach 154 Mio. Euro im Vorjahr. Dagegen verzeichnete der Geschäftsbereich »Corrugated« mit minus 63 Prozent einen deutlichen Rückgang von 133 Mio. Euro im Vorjahr auf 49 Mio. Euro.
Aufgrund der rückläufigen Auftragssituation hat Mondi Europe & International die Stilllegung einer Papierfabrik in Bulgarien und einer Papiermaschine in Schweden angekündigt. Trotz des schwierigen Geschäftsumfeldes will das Unternehmen seine beiden Großprojekte in Russland und Polen mit einem Investitionsvolumen von 875 Mio. Euro jedoch unverändert fortführen.
Seit seiner Abspaltung vom Mutterkonzern Anglo American plc ist der Papier- und Verpackungshersteller als Mondi Limited und Mondi plc an den Börsen in Johannesburg und London doppelnotiert. Die Divison Mondi Europe & International hat ihren Sitz in Wien und beschäftigt 26 000 Mitarbeiter an 90 Standorten in 30 Ländern.

Mondi Group http://www.mondigroup.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Unternehmensgruppe Sattler führt standortübergreifendes ERP-System ein

Zusammenarbeit mit Printplus AG (Kriessern, Schweiz) beschlossen.

Die Sattler Media Press GmbH (Hornburg und Barleben) und die Sattler Direct Mail GmbH & Co. KG (Hildesheim) setzen künftig auf ein gemeinsames ERP-System (Enterprise-Resource-Planning) zur Koordination der Geschäftsprozesse. Ab Februar 2018 soll die Software „PrintPlus DRUCK“ von der Schweizer Printplus AG sämtliche Prozesse in der Gruppe vereinheitlichen und beschleunigen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...