Weiterempfehlen Drucken

Spekulationen um Zeitungspapier-Anbieter

Planen Stora Enso, Holmen und Norske Skog ein Joint Venture?

Drei der vier größten europäischen Papierhersteller, Stora Enso, Holmen und Norske Skog, planen angeblich, ihre Zeitungspapierproduktion in ein gemeinsames Unternehmen einzubringen um so die Überkapazitäten besser in den Griff zu bekommen. Mit einem entsprechenden Bericht sorgte die finnische Tageszeitung Helsingin Sanomat gestern für Wirbel in der Branche.

Stora Enso und Holmen dementierten die Meldung zwar umgehend, dennoch stiegen die Aktienkurse der drei Firmen gestern deutlich – im Fall Norske Skog sogar um 27 Prozent, so dass das Papier vorübergehend aus dem Handel genommen wurde. Der CEO des norwegischen Unternehmens, Sven Ombudstvedt, hatte kürzlich in einem Zeitungsinterview eine weitere Konsolidierung der Papierindustrie und  die Stillegung weiterer Produktionsstätten gefordert.

Stora Enso, Holmen und Norske Skog stellen derzeit rund die Hälfte des Zeitungspapiers für europäische Abnehmer her und leiden besonders unter den extrem niedrigen Preisen für diese Papiersorten. Die liegen nach Angaben des Verbands Deutscher Papierfabriken aktuell rund ein Drittel unter den Zeitungspapier-Preisen des Jahres 1986, als der höchste Wert der vergangenen drei Jahrzehnte erreicht worden war. VDP-Präsident Wolfgang Palm sagte vor einigen Wochen gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Zur Zeit ist keine einzige Papierfabrik in Europa rentabel.“

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Papyrus plant für 2018 Eröffnung eines neuen Logistikzentrums

Papiergroßhändler will Serviceangebot für Papierspezialitäten verbessern

Der Papiergroßhändler Papyrus Deutschland (Ettlingen) investiert in ein neues Logistikzentrum in Köln-Niehl, um die logistische Infrastruktur gegenüber dem bisherigen Standort in Köln-Rodenkirchen zu optimieren. Gleichzeitig soll auf diese Art und Weise das Serviceangebot für Papierspezialitäten verbessert werden, und dies für Kunden in ganz Europa.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...