Weiterempfehlen Drucken

Fach-Großhändler Sprintis nimmt europäische Märkte ins Visier

Neue Ziele nach einem erfolgreichen Jahr 2011

Lesezeichenband aus dem Sprintis-Sortiment.

Der Würzburger Groß-Fachhändler Sprintis ist überzeugt davon, auch für viele Druckereien und Buchbindereien im europäischen Ausland eine attraktive Bezugsquelle zu sein, und will sich deshalb 2012 weiteren Märkten öffnen. Derzeit druckt das Unternehmen seinen ersten englischsprachigen Katalog und arbeitet außerdem an einer englischen Version des Onlineshops www.sprintis.de.

Wie die beiden Geschäftsführer Christian und Matthias Schenk mitteilen, war schon 2011 für Sprintis ein bewegtes, erfolgreiches Jahr: Neben der Erweiterung der Bürofläche und der Verdreifachung der Lagerkapazitäten wurden insgesamt auch sieben neue Mitarbeiter eingestellt. Insgesamt sind es jetzt schon 20.

Basis des Erfolgs des Würzburger Familienunternehmens sei neben der hohen Mitarbeiterzufriedenheit im Hause auch der persönliche Kontakt zu den Kunden, zum Beispiel auf Messen wie der Paperworld, der Postprint oder der Druck+Form. Im kommenden Jahr will man neben der Drupa auch noch auf den Mailingtagen in Nürnberg als Aussteller präsent sein.

Das Produktportfolio werde bei Sprintis regelmäßig erweitert. Hier helfe der konsequente Kundendialog, sich weiterzuentwickeln und interessante Sortimentserweiterungen wie Lesezeichenband, Posterschienen aus Aluminium oder blaue Drahtbinderücken zu verzeichnen. Zwar sei die Lieferantensuche häufig aufwändig, doch Sprintis wolle eben auch alle Produkte attraktiv anbieten, so Geschäftsführer Christian Schenk.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Vom „Einzelkämpfer“ zum Druckereiinhaber

„Vertriebler“ Hendrik Bäumer übernimmt den Geschäftsbetrieb seines Arbeitgebers Etikett Hartmann GmbH und gründet „Adhesivo Etiketten“

In vielen Druckereien deckt der Digitaldruck längst einen Teil des Tagesgeschäfts ab oder ist sogar zum vorherrschenden Prozess geworden. Im Gegensatz dazu hat Hendrik Bäumer jedoch ganz bewusst in bewährte, konventionelle Technik investiert, indem er den Geschäftsbetrieb der Mönchengladbacher Druckerei „das Etikett Hartmann GmbH“ übernahm. Wenngleich, der Digitaldruck gilt für ihn auf jeden Fall als Option.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...