Weiterempfehlen Drucken

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VVA-Gründer

VVA-Gründer Stefan Meutsch unter Betrugsverdacht

Der Gründer der Vereinigten Verlagsanstalten GmbH (VVA), Stefan Meutsch, muss sich in Zusammenhang mit der Insolvenz des Konzerns auf ein juristisches Nachspiel gefasst machen. Nach Angaben des Branchendienstes Kontakter ermittelt die Staatsanwaltschaft Düsseldorf in mehreren Verfahren gegen den VVA-Gründer, unter anderem wegen des Verdachts auf Insolvenzverschleppung.

Das habe ein Justizsprecher gegenüber dem Kontakter bestätigt, dies berichtet auch Werben&Verkaufen. So ermittle die Staatsanwaltschaft unter anderem wegen des Vorwurfs der Insolvenzverschleppung. Außerdem lägen gegen Meutsch Anzeigen wegen Betrugs und Untreue vor.

Die VVA aus Düsseldorf hatte im Mai dieses Jahres einen Insolvenzantrag gestellt. Im Zuge dessen mussten einige Standorte geschlossen hatte ein Großteil der etwa 700 Mitarbeiter ihren Job verloren. Ende Juni wurde beispielsweise vom Insolvenzverwalter Horst Piepenburg bekannt gegeben, dass der Betrieb der Druckereien der Vereinigte Verlagsanstalten GmbH (Düsseldorf), der Langenstein Medien GmbH (Ludwigsburg) und der Franz W. Wesel Druckerei u. Verlag GmbH & Co. KG (Baden-Baden) zum 30. Juni 2010 eingestellt wurde. Die Geschäftstätigkeit der VVA-Verlage werde vorerst weiterhin fortgeführt. Die regionalen und überregionalen Titel und Redaktionen werden momentan veräußert.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

The Navigator Company erhöht Papierpreise

Preissteigerungen treten ab 1. Juli 2017 in Kraft

Das portugiesische Unternehmen The Navigator Company, Hersteller von Zellstoff, Druckpapier und Tissue, erhöht ab 1. Juli 2017 (Versanddatum) in ganz Europa die Preise für seine ungestrichenen holzfreien Papiere. Die Preiserhöhungen werden laut Unternehmensangaben zwischen drei und fünf Prozent betragen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...