Weiterempfehlen Drucken

Stibo Systems mit 25% Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2014

Zahlreiche Neukunden, Erweiterungen bei Bestandskunden und Expansion in neue Länder trugen zum Ergebnis bei
 

Die Umsätze stimmen: Stibo Systems vermeldet ein Wachstum von 25% im vergangenen Geschäftsjahr.
(Bildquelle: Fotolia/Stibo Systems)

Stibo Systems, globaler Anbieter für Multi-Domain-Master-Data-Management-Lösungen (MDM), hat Ende April sein Geschäftsjahr 2014 abgeschlossen und verweist nun auf ein erneutes Rekordumsatzwachstum in den vergangenen zwölf Monaten. Demnach soll der MDM-Provider 25% mehr Umsatz generiert haben als 2013, nicht zuletzt aufgrund der global wachsenden Nachfrage nach der Stibo-Lösung „Step“. Der Begriff „Master Data Management“ steht englisch für die Verwaltung von statischen Stammdaten.

Wie Stibo Systems weiter betont, erzielte das Unternehmen erneut einen positiven Cashflow und mehr Rentabilität und erhöhte in den letzten vier Quartalen jeweils seinen Vorjahreserlös. Konkrete Zahlen, auch zu den unter dem Strich stehenden Gewinnen, nennt Stibo Systems derzeit auch auf Nachfrage aus unternehmenspolitischen Gründen nicht. Die Zahlen sollen im August nachgereicht werden.

Zu den Neukunden von Stibo Systems zählen Marken wie Cars.com, John Lewis, Kraft, Lyreco, Mercedes-Benz Accessories oder Rossmann. Zusätzlich sollen Erweiterungen bei Bestandskunden sowie die Expansion in neue Länder zum Umsatzwachstum beigetragen haben. Bei Stibo freue man sich, weltweit erfolgreichen Marken dabei zu helfen, ihre Multi-Domain-Datenbestände erfolgreich zu nutzen, um Gewinne zu erzielen, digitale sowie Omnichannel-Aktivitäten zu optimieren und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

The Navigator Company erhöht Papierpreise

Preissteigerungen treten ab 1. Juli 2017 in Kraft

Das portugiesische Unternehmen The Navigator Company, Hersteller von Zellstoff, Druckpapier und Tissue, erhöht ab 1. Juli 2017 (Versanddatum) in ganz Europa die Preise für seine ungestrichenen holzfreien Papiere. Die Preiserhöhungen werden laut Unternehmensangaben zwischen drei und fünf Prozent betragen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...