Weiterempfehlen Drucken

Stork Prints Gruppe kauft Warburger AKL Flexo Technik

Edward Scheppink zum neuen geschäftsführenden Direktor ernannt

Die Stork Prints Gruppe gibt den Kauf von AKL Flexo Technik (Warburg), einem der führenden Hersteller flexografischer Fotopolymersleeves und Verbrauchsmaterialien für die runde Flexoformverarbeitung, bekannt.
 Edward Scheppink wurde zum neuen geschäftsführenden Direktor ernannt. Zuvor war er bei Stork Prints als kaufmännischer Leiter für flexografische Produkte im Firmenhauptsitz im niederländischen Boxmeer tätig. Er übernimmt auch den gesamten kaufmännischen Tätigkeitsbereich einschließlich Vertrieb und Marketing.
 
Außerdem wurde Ronald van de Meer als einer der Mitbegründer der Firma und mit über 16 Jahren Arbeisterfahrung bei AKL zum technischen Leiter ernannt.
 
Die Firma wurde 1990 gegründet und beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter. AKL Flexo Technik beliefert Druckmaschinenhersteller, Reprohäuser und Druckereien in aller Welt mit einer Vielzahl an flexografischen Produkten, im Besonderen für die Etiketten- und flexiblen Verpackungsdruckmärkte. Die Firma bietet ebenfalls Dienstleistungen zur Sleeveverarbeitung an. Eine ihrer wichtigsten Neuheiten im Bereich der Flexohülsentechnologie ist Opti-Flex, eine dünne Hülse auf der Grundlage eines einzigartigen patentierten Konzeptes mit Fotopolymermaterial, das in den Kern der Hülse eingeschmolzen ist. Die Hülsenkompatibilität in Hinsicht auf andere Fotopolymere bietet den Anwendern umfassende Möglichkeiten, durch die die Verwendung bestimmter Druckformmaterialien nicht eingeschränkt wird. Die Kunden profitieren nicht nur von den kurzen Einrichtzeiten von nur 30 Sekunden per Druckstation, ihnen wird darüber hinaus die Möglichkeit geboten, das Material mit den besten Qualitäten oder der idealen Härte für den jeweiligen Drucklauf auszuwählen.

AKL Flexo Technik http://www.akl.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Partner: Canon Solutions America und Onevision Software

Kooperation für enges Zusammenspiel von Hard- und Software

Die Unternehmen Canon Solutions America Inc., hundertprozentige Tochter von Canon U.S.A. Inc., und Onevision Software Inc., internationaler Anbieter von Softwarelösungen für die Druck-, Verlags- und Medienbranche, geben ihre Partnerschaft bekannt. Ziel der Zusammenarbeit beider Unternehmen sei es, Kunden – durch das vereinfachte Zusammenspiel von Hard- und Software – leichter, schneller und kostensparender optimale Druckergebnisse erzielen zu lassen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...