Weiterempfehlen Drucken

Technotrans AG: Umsatz leicht rückläufig, Gewinn stabil

Betriebskennzahlen für das erste Quartal 2016 – Aktivitäten außerhalb der Druckindustrie trugen erstmals nicht zum Umsatzwachstum bei
 

Hier ein Blick auf ein Ink.trac-System von Technotrans für die zentrale, vollautomatische Farbkastenbefüllung von Bogen-Offsetdruckmaschinen.

Die Technotrans AG (Sassenberg), Systemlieferant für Kühl- und Flüssigkeitentechnologien in der Druckindustrie und anderen Industriebereichen, verzeichnete im ersten Quartal durch die schwächere Entwicklung im Maschinen- und Anlagenbau einen leichten Umsatzrückgang von 0,5 Prozent auf 30,4 Mio. Euro, wie gemeldet wird. Der Periodengewinn erreichte mit 1,5 Mio. Euro das Vorjahresergebnis, die Umsatzrendite blieb stabil bei 4,8 Prozent.

Laut Henry Brickenkamp, Sprecher des Vorstandes der Technotrans AG, belasteten negative Währungseffekte in Höhe von 0,2 Mio. Euro das operative Ergebnis (EBIT), das mit 2,1 Mio. Euro rund 10,2 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahresquartals lag. Die ausgewiesene EBIT-Marge betrug 6,8 Prozent nach 7,5 Prozent im Vorjahr.

Währungsbereinigt hingegen verbesserte sich die Ertragslage und lag im Rahmen der Erwartungen für das Geschäftsjahr. „Die verhaltene Umsatz- und Ergebnisentwicklung im ersten Quartal ist auf das schwache konjunkturelle Umfeld zurückzuführen, steht aber in Einklang mit unseren Erwartungen für den Geschäftsjahresverlauf“, betont Brickenkamp.

Erstmals konnten die Aktivitäten außerhalb der Druckindustrie nicht zum Umsatzwachstum beitragen, während sich das Printgeschäft weiterhin erfreulich entwickelte, so Brickenkamp weiter. Unter dem Strich sank der Umsatz im Segment Technology um 3,5 Prozent auf 20,0 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBIT) lag mit 0,4 Mio. Euro leicht unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Der positive Trend im Servicegeschäft setzte sich im ersten Quartal fort: Hier stieg der Umsatz um 5,7 Prozent auf 10,4 Mio. Euro.

Anfang April 2016 verkündete Technotrans die Akquisition von 51 Prozent der Ovidius GmbH. Letztere und ihre Tochtergesellschaft entwickeln XML-basierte Content-Management- und Redaktionssysteme und ergänzen damit künftig das Produktportfolio der GDS GmbH. Sie erwirtschafteten zuletzt einen Jahresumsatz in Höhe von 2,5 Mio. Euro und sind laut Brickenkamp profitabel. Die erstmalige Konsolidierung erfolgt im zweiten Quartal 2016.

Prognose für 2016

Der Vorstand beurteilt die Perspektiven für das laufende Geschäftsjahr weiterhin vorsichtig optimistisch: „Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere Ziele für das Gesamtjahr 2016 bei einer anhaltend stabilen Entwicklung der konjunkturellen Rahmenbedingungen erreichen“, erläutert Brickenkamp. Der Umsatz soll demnach im laufenden Geschäftsjahr zwischen 126 und 132 Mio. Euro liegen und die EBIT-Marge eine Spanne von 7,5 bis 8,0 Prozent erreichen. Daraus ergibt sich planerisch ein EBIT zwischen 9,5 und 10,5 Mio. Euro.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung der Technotrans AG am 12. Mai 2016 vorschlagen, eine Dividende von 0,48 Euro je Stückaktie auf das dividendenberechtigte Grundkapital auszuschütten.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Papyrus kündigt Preiserhöhungen an

Für Lieferungen ab Januar 2018

Der Papiergroßhändler Papyrus (Ettlingen) kündigt Preiserhöhungen an, die ab dem 2. Januar 2018 wirksam werden sollen. Je nach Produkt und Hersteller betragen diese Erhöhungen laut Papyrus zwischen 5 und 8 Prozent auf die bisherigen Abgabepreise.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...