Weiterempfehlen Drucken

Technotrans: Umsatzrückgang in 2012 um 6,8 Prozent

Vermehrt Geschäfte außerhalb der Druckindustrie
Technotrans

Die Technotrans-Zentrale in Sassenberg: Die börsennotierte Unternehmensgruppe treibt das Engagement außerhalb der Druckindustrie voran.

Der Gesamtumsatz in der Technotrans-Unternehmensgruppe (Sassenberg) erreichte im abgelaufenen Geschäftsjahr 90,7 Mio. Euro, das ist 6,8 % weniger als im Vorjahr. Das EBIT stieg dagegen um 11,9 % auf 5,4 Mio. Euro an. Der negative Einfluss durch die allgemeine Investitionszurückhaltung vor der Drupa 2012 wurde laut Technotrans „noch verstärkt durch die Tatsache, dass zwei größere Kunden Insolvenz angemeldet hatten“.  Der Jahresüberschuss für das Geschäftsjahr 2012 beläuft sich auf 3,1 Mio. Euro, das entspricht einer Umsatzrendite von 3,4 % (nach 3,1 % in 2011). 

Vorstand und Aufsichtsrat wollen deshalb der Hauptversammlung im Mai 2013 nach mehreren dividendenlosen Jahren wieder eine Ausschüttung von 0,12 Euro pro ausstehender Aktie vorschlagen. 

Die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Technotrans-Konzern stieg im Jahresverlauf 2012 von 637 auf 662.

Der Umsatzrückgang im Geschäftsjahr 2012 betraf ausschließlich das Segment Technology. Insgesamt erreichte der Segmentumsatz hier 53,7 Mio.Euro, das ist ein Rückgang um 12,9 %. Die Auftragseingänge der Drupa seitens der Druckmaschinenhersteller hätten aber auch bei Technotrans ausgereicht, um das Geschäftsvolumen im zweiten Halbjahr 2012 wieder annähernd zu normalisieren.

Zum geplanten Wachstum bei Technotrans sollen auch im Geschäftsjahr 2013 die Aktivitäten jenseits der Druckindustrie beitragen, die 2012 für über 30 Prozent des Gruppenumsatzes sorgten. Größten Anteil daran wird die KLH Kältetechnik haben. KLH hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von gut 15 Mio. Euro erwirtschaftet. 

Auch die eigenen Aktivitäten im Non-Print-Bereichtragen laut Technotrans „zunehmend Früchte“. Nachdem das Unternehmen bereits zu Beginn des vergangenen Jahres Serienlieferant für die Kühlschmiermittelaufbereitung bei der Sauer GmbH, einem Unternehmen des Gildemeister-Konzerns, wurde, konnte ein Anbieter von Maschinen und Systemen zur Herstellung und Verarbeitung flexibler Verpackungen als Entwicklungspartner gewonnen werden. Auf der Messe Euroblech präsentierte Technotrans erstmals die selbst entwickelte Sprühbeölung für Anwendungen in der Umformtechnik. Zudem hat Technotrans sich mit dem Entwicklungsauftrag von Siemens für ein Kühlsystem neuartiger Straßenbahnen den Bereich E-Mobility erschlossen. 

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Cewe schließt Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzplus ab

Starkes 4. Quartal und Wachstum im Bereich Fotofinishing, Kommerzieller Druck und Einzelhandel

Mit einer Umsatzsteigerung um insgesamt sieben Prozent auf 593,1 Mio. Euro (Vorjahr: 554,2 Mio. Euro)  und einer Verbesserung des operativen Ergebnisses um 29,2 Prozent auf 47,0 Mio. Euro (2015: 36,4 Mio. Euro) hat die Cewe Stiftung & Co KGaA  das Geschäftsjahr 2016 abgeschlossen und ihre Umsatz- und Ergebnisziele erreicht. Vor allem im Weihnachtsgeschäft habe sich laut Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Stifung & Co. KGaA gezeigt, dass das Cewe Fotobuch, die Cewe Cards, Kalender und Wandbilder sowie die weiteren Fotogeschenke klare Wachstumstreiber waren. Neben dem Fotofinishing habe aber auch der Kommerzielle Online-Druck sowie der Einzelhandel zum positiven Abschluss des Geschäftsjahres beigetragen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...