Weiterempfehlen Drucken

Cewe Color Holding AG: Umsatzsteigerung im ersten Halbjahr 2013

Bereiche Online-Druck, Einzelhandel und Fotofinishing tragen zur positiven Entwicklung bei
 

Die Cewe Color Holding AG konnte ihren Umsatz im ersten Halbjahr 2013 um 7,8% steigern. Damit liegt das Unternehmen laut dem Vorstandsvorsitzendem Dr. Rolf Hollander "voll auf Zielkurs für 2013".

Die Cewe Color Holding AG hat im ersten Halbjahr 2013 ihren Umsatz um 7,8% auf 218,2 Mio. Euro steigern können. Dazu hat nach Unternehmensangaben neben dem starken Wachstum im Geschäftszweig Online-Druck (+60,4% auf 27,2 Mio. Euro) auch der Einzelhandel (+7,6% auf 52,2 Mio. Euro) und das Fotofinishing (+1,4% auf 138,8 Mio. Euro) beigetragen. Das operative Konzern-EBIT (bereinigt um 3,3 Mio. Euro Sonderaufwendungen für Standortzusammenlegungen) lag im saisontypisch negativen ersten Halbjahr bei -7,0 Mio. Euro.

Durch die sich fortsetzende Saisonverschiebung in das vierte Quartal reduziere sich der Ergebnisanteil des ersten Halbjahres am Jahresergebnis weiter. Der Return on Capital Employed (ROCE) erreichte auf 12-Monats-Basis 13,8%. Damit liegt die Cewe Color Holding AG "in allen Kategorien voll auf Zielkurs für 2013". Die Prognose konnte bestätigt werden. Trotz der positiven Entwicklung im ersten Halbjahr werde die durch die Digitalisierung bedingte Saisonverschiebung ins vierte Quartal zu Lasten des dritten Quartals anhalten.

Umsatz pro Foto wächst durch Trend zu Mehrwertprodukten

Die positive Entwicklung im Geschäftsfeld Fotofinishing mit einem Umsatzwachstum von 1,4% auf 138,8 Mio. Euro wird durch den Trend zu Mehrwertprodukten getragen, erklärt das Unternehmen. So stieg im ersten Halbjahr 2013 der Cewe-Fotobuch-Absatz um 3,5% auf 2,195 Mio. Der Umsatz pro Foto wuchs – bei einem Absatz von 967,8 Mio. Fotos – im ersten Halbjahr 2013 gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um +7,0%.

Profitabilität im Stammgeschäft sichert Wachstumskurs

Das Fotofinishing zu Jahresbeginn wurde schon immer als 'Eisverkaufen im Winter' charakterisiert. Das daraus resultierende, stets negative Ergebnis im ersten Halbjahr werde seit Jahren zusätzlich durch die Saisonverschiebung des Geschäfts in das vierte Quartal geschwächt. Vor diesem Hintergrund sieht Cewe die Verbesserung des operativen Fotofinishing-EBITs von -4,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf -4,1 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2013 als wichtigen Erfolg. "Die Rollenverteilung der Geschäftsfelder ist bereits im ersten Halbjahr erkennbar: Fortschritte im Fotofinishing erlauben Investitionen in unser Wachstumsfeld Online Druck", so Dr. Rolf Hollander, Vorstandsvorsitzender der Cewe Color Holding AG.

Eigenkapitalquote wächst - Gesamtrendite für Aktionäre im 1. Halbjahr bei 14,6%

Trotz der Anfang Juni ausgezahlten Dividende von 1,45 Euro je Aktie wuchs die Eigenkapitalquote von Cewe gegenüber dem 30. Juni 2012 von 37,2% auf 38,1%. Aufgrund der positiven Kursentwicklung (+3,07 Euro auf 34,11 Euro) und der Dividende lag die Gesamtrendite für Aktionäre im ersten Halbjahr 2013 bei 4,52 Euro. Dies entspricht einer Rendite von 14,6% bezogen auf den Jahresschlusskurs 2012 (31,04 Euro).

EBIT von 27 bis 33 Mio. Euro erwartet

Auf Basis des ersten Halbjahres sieht sich der Vorstand in seiner Jahreszielsetzung bestätigt und erwartet für 2013 weiteres Wachstum: Der Umsatz im Online-Druck soll im Gesamtjahr um rund 40% auf 60 Mio. Euro zulegen, im Konzernumsatz wird ein Plus von 1% bis 5% auf 510 bis 530 Mio. Euro erwartet. Das EBIT 2013 soll im Bereich von 27 bis 33 Mio. Euro liegen und das Ergebnis je Aktie zwischen 2,44 und 3,06 Euro.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Papyrus kündigt Preiserhöhungen an

Für Lieferungen ab Januar 2018

Der Papiergroßhändler Papyrus (Ettlingen) kündigt Preiserhöhungen an, die ab dem 2. Januar 2018 wirksam werden sollen. Je nach Produkt und Hersteller betragen diese Erhöhungen laut Papyrus zwischen 5 und 8 Prozent auf die bisherigen Abgabepreise.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...