Weiterempfehlen Drucken

VA Linux gibt Hardware-Geschäft auf

Das Unternehmen nimmt nur noch bis 10. Juli Bestellungen für Linux-Server an

VA Linux vollzieht einen radikalen Wandel und wird damit zu einer reinen Software-Firma. Die Abkehr vom bisherigen Kerngeschäft wirkt sich auch auf das Personal aus. Einer Mitteilung zufolge wird VA Linux etwa 150 seiner 436 Mitarbeiter entlassen. Das Unternehmen geriet insbesondere durch den Kollaps vieler Internetfirmen, die zu den Hauptkunden gehörten, in die Schieflage. Die Konzentration auf das Softwaregeschäft soll künftig höhere Gewinne bringen. VA Linux hat den SourceForge-OnSite-Service zur neuen Haupteinnahmequelle erkoren. Er bietet großen Unternehmen die Chance zu einer verteilten Software-Entwicklung. Kunden sind unter anderem Hewlett-Packard und Goldmann Sachs. Die populäre Webseite SourceForge.Net, eine Plattform zur gemeinsamen Entwicklung von Linux-Software, ist Teil des Open Source Development Network (OSDN). VA Linux will diese vor allem durch Werbung und Sponsoring finanzierte Sparte unverändert fortführen. Als dritte Säule sieht das Unternehmen Consulting und Software-Entwicklung in den Bereichen Storage Devices und Remote Management. VA Linux erwartet, dass der Umsatz durch den Rückzug aus dem Hardware-Geschäft drastisch einbricht. Dafür rechnet das Unternehmen mit Einsparungen von 8 Millionen US-Dollar oder mehr pro Quartal. Schließlich hatte VA Linux eigenen Angaben zufolge in den letzten drei Quartalen im Schnitt 25 Millionen US-Dollar in die Hardware-Sparte gesteckt. "Das Hardware-Geschäft benötigt viel Cash. Angesichts der Wirtschafts-Flaute sahen wir keine Chance mehr, in die Gewinnzone zu gelangen", sagte CEO Larry Augustin.

VA Linux http://www.valinux.com/

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...