Weiterempfehlen Drucken

VDMA: Deutsche Maschinenbauer setzen auf Wachstumsmärkte

Kapazitätsauslastung in 2012 gestiegen
 

Dr. Markus Heering (Geschäftsführer,li) und Kai Büntemeyer (Vorsitzender, re) berichteten über die aktuelle Situation des deutschen Maschinenbau im Bereich Druck- und Papiertechnik.

Die deutschen Druck- und Papiermaschinenhersteller haben sich 2012 in einem schwierigen Gesamtmarkt relativ gut behauptet. Die Umsätze gingen zwar im Mittel über die gesamte Branche gesehen um drei Prozent zurück. Dies ist aber allein auf den Rückgang der Papiertechnik zurückzuführen. Druckereimaschinen und Weiterverarbeitungsmaschinen verzeichneten ein über dem Durchschnitt des Maschinenbaus insgesamt liegendes Umsatzwachstum.

„Unsere Branche bietet aktuell ein differenziertes Bild, weil die Umsätze in der Papiertechnik eingebrochen sind. Das verstellt zunächst den Blick auf die Tatsache, dass die Drucktechnik um zehn Prozent zulegte und die Papierverarbeitungsmaschinen um sieben Prozent gewachsen sind“, sagte Dr. Markus Heering, Geschäftsführer des Fachverbandes Druck- und Papiertechnik, auf der Jahrespressekonferenz seines Verbandes in Frankfurt.

Die Auftragseingänge sind 2012 um vier Prozent gesunken. Der Grund liegt erneut im Rückgang der Papiertechnik. Insgesamt lag die Kapazitätsauslastung im gesamten Mittel der Branche 2012 bei 85,7 Prozent nach 82,5 Prozent im Vorjahr. Für 2013 rechnet die Branche mit einem Zuwachs der Auftragseingänge zwischen null und fünf Prozent.

 Der Umsatzrückgang bei den Papiermaschinen um 44 Prozent gegenüber 2011 hat mehrere Gründe: Zum einen ging die Produktion von grafischen Papieren zurück und in der Folge auch die Investitionen der Papierhersteller in neue Papiermaschinen. Investitionshemmend wirkten auch die hohen Rohstoff- und Energiekosten. Des Weiteren hat der Handelsstreit mit China die ungewollte Konsequenz, dass auch viele chinesische Papierhersteller ihre Investitionen in neue Maschinen zurückfahren. Seit Mai 2011 erhebt die EU-Strafzölle auf Feinpapiere aus China aus Protest gegen unerlaubte Beihilfen für dortige Produzenten. Infolgedessen ist Europa für chinesische Papierhersteller als Absatzmarkt geschrumpft, was sich dämpfend auf Investitionen auswirkt.

Bedingt durch die Euro-Schuldenkrise ging der Export der Druck- und Papiertechnik in die Euro-Länder 2012 leicht zurück. Vor allem aus Spanien und Italien kamen wenige Aufträge. Im zweiten wichtigen Traditionsmarkt Nordamerika verzeichneten die Druckereimaschinen ein überraschendes Wachstum von ca. 13 Prozent. Der seit Jahren vor allem in den USA bestehende Investitionsstau wird dadurch aber nicht aufgelöst.

China ist für die deutsche Druck- und Papiertechnik weiterhin ein wichtiger Markt, wenngleich die Ausfuhren von Druckereimaschinen hier in 2012 leicht zurückgegangen sind. Es ist unverkennbar, dass Chinas Druckmaschinenhersteller technisch aufholen. „Ich würde schätzen, dass wir fünf bis sechs Jahre Vorsprung haben gegenüber der chinesischen Technik“, kommentierte Dr. Markus Heering die Wettbewerbssituation.

Positiv entwickelte sich als neuer Markt Afrika. Schwerpunkt ist Westafrika, wo 2012 ein Exportplus von 263 Prozent verzeichnet wurde.

 Ein besonders Augenmerk richten die VDMA-Mitglieder derzeit auf Indien. Der Markt ist riesig (800 Millionen Leser, 235.000 Druckereien, zweistelliges Wachstum des Buchmarkts), aber die Qualität der Druckprodukte ist noch längst nicht optimal. „Wir wollen erreichen, dass auf dem Subkontinent mit seinen 1,2 Milliarden Menschen ein Qualitätsbewusstsein für Druckprodukte entsteht“, sagte Kai Büntemeyer, Vorsitzender des Fachverbands Druck- und Papiertechnik. Bessere Qualität ist die Voraussetzung für den Export indischer Print-Produkte und den Schutz des eigenen Marktes von hochwertigen Importen. Für die Herstellung von Qualitäts-Print-Produkten bieten deutsche Hersteller ihre High-Tech-Maschinen an.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 50 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...