Weiterempfehlen Drucken

VDP lehnt FSC-Online Claims Platform ab

Verband moniert rechtliche und technische Mängel
 

Der Verband Deutscher Papierfabriken lehnt FSC-Online Claims Platform ab.

Der Verband Deutscher Papierfabriken wendet sich entschieden gegen die Pläne des Forest Stewardship Council (FSC), zertifizierte Unternehmen zur Teilnahme an seiner sogenannten Online Claims Platform (OCP) zu zwingen. „In ihrer jetzigen Form sind die AGB der OCP zum Teil rechtswidrig. Darüber hinaus können grundlegende Anforderungen an die Datensicherheit nicht gewährleisten werden“, erklärte VDP-Hauptgeschäftsführer Klaus Windhagen. 

Bei einer gemeinsamen Veranstaltung mit VDP-Mitgliedsunternehmen und Geschäftspartnern sei zudem deutlich geworden, dass auch die firmeneigenen Compliance-Regeln der Herausgabe der geforderten Daten widersprächen: Sowohl in Bezug auf Kunden- als auch auf Lieferantenverträge entstünden bei einer Teilnahme an der OCP erhebliche Probleme.

Der VDP hat bezüglich der OCP Kontakt zu den zuständigen Behörden aufgenommen sowie eine umfassende technische Risikoanalyse durch externe IT-Spezialisten in Auftrag gegeben. Die erfolgte technische Risikoanalyse zeige auf, dass grundlegende Anforderungen an die Datensicherheit gemäß den offiziellen Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) nicht erfüllt werden. Eine rechtliche Analyse durch eine unabhängige Rechtsanwaltskanzlei habe zudem ergeben, dass zahlreiche Klauseln in den AGB der OCP rechtswidrig seien. Die Unternehmen würden deshalb im Falle einer Teilnahme sogar Gefahr laufen, selbst Rechtsverstöße zu begehen. Die AGB seien darüber hinaus widersprüchlich.

Der VDP und seine Mitgliedsunternehmen betonen ihre uneingeschränkte Unterstützung der Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft und der Produktketten nach FSC beziehungsweise PEFC. Auch unterstützt der VDP die Überprüfung der Rohstoffherkunft durch offizielle, unabhängige Behörden wie der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, welche die Einhaltung der EU-Holzhandelsverordnung überwacht. Wegen der vielfältigen Mängel hält der VDP die Einführung der FSC-Online Claims Platform aber für inakzeptabel und lehnt sie daher strikt ab. Sollte FSC die OCP einführen, wird der VDP rechtliche Schritte prüfen lassen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Flyeralarm nimmt an Wirtschaftsgesprächen mit Irlands Premierminister teil

Die Beziehungen zu dem Inselstaat sollen weiter wachsen
Julie Sinnamon, Jerry Kennelly, Enda Kenny, Stefan Constantin (von links)

Die Online-Druckerei Flyeralarm nahm den Deutschland-Besuch von Irlands Premierminister Enda Kenny  zum  Anlass,  um  in Frankfurt/Main über den Ausbau der wirtschaftlichen Beziehungen mit Unternehmen aus dem Inselstaat zu sprechen. Das E-Commerce-Unternehmen mit Sitz in Würzburg betreibt mit seinem Tochterunternehmen in Dublin seit 2014 einen landesspezifischen Online-Shop in Irland und unterhält darüber hinaus eine wirtschaftliche Partnerschaft mit dem IT-Dienstleister „Tweak“, der in der Grafschaft Kerry beheimatet ist.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...