Weiterempfehlen Drucken

VPM Rastatt nimmt neue Sammelheftanlage in Betrieb

Komplett neues Weiterverarbeitungskonzept notwendig
 

Der Uni-Cover-Falzanleger (rechts im Bild) wird von einem Ferag-Mechaniker feinjustiert.

Die VPM Druck KG in Rastatt, hundertprozentige Tochter der Bauer Media Group, hat jüngst in neue Sammelheft-Technik von Ferag investiert. Die vorhandene Ferag-Technik aus dem Jahr 1992 war bereits weit über die geplante Dauer im Einsatz und es wurde Zeit, diese zu ersetzen. Ein weiterer Grund: Die alte Technik war nach Angaben des Unternehmhens nicht mehr ausreichend flexibel und die Rüstzeiten somit zu hoch. Auch der Trend zu niedrigen Auflagen habe sich immer stärker abgezeichnet.

Das Projekt zur Neuinvestition in eine Sammelheftanlage und Rotationsauslagen dauerte – von der ersten Ideenfindung bis Umsetzung – fast drei Jahre. Bedingt durch Produktabsetzungen war ein komplett neues Konzept notwendig. Die Installation begann Anfang Mai 2013 und wurde während der laufenden Produktion bei VPM Druck realisiert. Die Inbetriebnahme erfolgte Anfang September 2013. Zu den neuen Komponenten der Anlage gehören neben einem Rima-Stangenauslage-System, eine Uni-Drum-Sammelhefttrommel mit sechs Jet-Feeder-Anlegern, ein Easysert-Einstecksystem mit drei Jet-Feeder-Beilagenanlegern und eine Schneidtrommel SNT-50, alles von Ferag. Der neu entwickelte Unicover-Falzanleger wird erstmals bei VPM Druck in die laufende Produktion integriert. Am Uni-Cover-Falzanleger werden Bogen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40.000 Exemplaren pro Stunde gerillt, gefalzt und über den nachgeschalteten Jet-Feeder der Uni-Drum als Umschlang zugeführt. Der neue Falzanleger sll die Produktionsschritte und somit den Personalaufwand reduzieren.

Eine weitere Funktion der anlage ist die vollautomatische Formateinstellung Pre-Tronic, die helfen soll, die Anforderungen nach kurzen Rüstzeiten zu erfüllen. So lasse sich der frühere Rüstzeitenaufwand von zwei bis vier Stunden pro Auftrag auf 30 Minuten senken.

Kerngeschäft des Unternehmens VPM Druck mit Schwerpunkt Bogen- und Rollenoffset und seinen 190 Mitarbeitern ist die Produktion von Magazinen und Beilagen, aber beispielsweise auch von Katalogen, Prospekten, Booklets und Stickerflyern für namhafte Kunden. Die Auflagenhöhen bewegen sich zwischen 10 000 und über 1 Mio. Exemplaren, je nach Auftrag. Pro Jahr werden bei VPM Druck bis zu 120 Mio. Heftungen erledigt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Metsä Board arbeitet mit neuer Extrusionsbeschichtungslinie

Anlage wurde im Werk in Husum (Schweden) installiert

Der Papier- und Kartonhersteller Metsӓ Board, ein Unternehmen der Metsä Group, gibt die Inbetriebnahme einer neuen Extrusionsbeschichtungslinie im Werk in Husum, Schweden, bekannt. Die Beschichtungslinie verfügt laut Metsä Board über eine Jahreskapazität von über 100.000 Tonnen und entspricht einem Investitionsvolumen von 38 Mio. Euro (siehe print.de). Die neue Anlage, die bereits erste Aufträge bearbeitet, soll den globalen Lebensmittelmarkt bedienen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...