Weiterempfehlen Drucken

Vertriebspartnerschaft: IPP und Zanders

IPP vertreibt Kartonqualität Zanpack in Benelux-Region
 

Die Zanpack-Kollektion kann bei IPP angefordert werden. (Bild: Thomas Geisel für Zanders)

Die Zanders GmbH, deutscher Hersteller von Spezialpapieren und ‑kartons, und IPP International Paper & Plastic mit Sitz in den Niederlanden, haben ihre Partnerschaft bekanntgegeben. Künftig werden die beiden Unternehmen in der Benelux-Region in Vertrieb und Distribution der Luxus-Kartonqualitäten Zanpack zusammenarbeiten. Die SBS-Qualität (engl. Solid Bleached Sulfat, Chromo-Sulfatkarton) Zanpack soll das Kartonagen-Portfolio von IPP vervollständigen.

IPP sei bekannt als Händler für Karton, Folie, Papier und Vliesstoffe in den Benelux-Staaten, heißt es laut Zanders. Besonderes Augenmerk lege das Unternehmen auf die Beratung, um Kunden bei der Gestaltung optimaler Luxus-Verpackungen und grafischer Anwendung nachhaltig zu unterstützen. Aufgrund der Kenntnis des Kartonmarkts werde IPP die Feindistribution der Zanpack-Produktreihe übernehmen und seine Expertise auch hinsichtlich der Marketingaktivitäten in die erweiterte Kooperation einbringen.

Ab 1. November stellt IPP das komplette Zanpack-Sortiment an Kartonqualitäten bereit: angefangen bei Zanpack silk, einer einseitig doppelt gestrichenen Kartonqualität mit seidig-glatter Oberfläche, über Zanpack silk², einer zweiseitig doppelt gestrichenen Qualität für Luxus-Verpackungslösungen, bis hin zu Zanpack touch, einem ungestrichenen Verpackungskarton mit einer Haptik, die den natürlichen Charakter der jeweiligen Marke unterstreichen soll. Speziell für den Druck mit Trocken- und Flüssigtoner entwickelt, vervollständigt Zanpack silk digital das Portfolio.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Neuer Investor steigt bei Cordier ein

Value Enhancement Partners soll das "Ausnützen von Wachstumschancen ermöglichen"
Bücherpapier

Der Finanzinvestor Value Enhancement Partners (VEP) mit Sitz in Amsterdam hat sich Ende 2017 mehrheitlich an der in Bad Dürkheim ansässigen Cordier Papier Holding GmbH sowie der Cordier Spezialpapier GmbH beteiligt.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...