Weiterempfehlen Drucken

Zukunftsfähiges Tarifergebnis in der Druckindustrie

Vier Prozent Lohnerhöhung erreicht
 

Es gibt einen neuen Tarifabschluss für die Druckindustrie, die Einigung erfolgte in der fünften Verhandlungsrunde.

In der nunmehr fünften Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Druckindustrie, am 14./15. April 2014 in Berlin, wurde in den frühen Morgenstunden ein Verhandlungsergebnis erzielt. Nach intensiven Auseinandersetzungen haben sich der Bundesverband Druck und Medien (BVDM) und Verdi auf einen Flächenlohntarifvertrag mit 27-monatiger Laufzeit und insgesamt 4 Prozent Lohnerhöhung geeinigt. 

Ab dem 1. Mai wird es für die Beschäftigten in der Druckindustrie 3 Prozent mehr Lohn geben. Zum 1. April 2015 folgt eine weitere Erhöhung von einem Prozent. Das gilt auch für Ausbildungsvergütungen. Der Tarifvertrag wird bis zum 31. März 2016 laufen. Gleichzeitig vereinbarten die Tarifvertragsparteien, Verhandlungen über eine Reform des Manteltarifvertrages aufzunehmen. Dies ist das Ergebnis, das in der fünften Verhandlungsrunde in Berlin erzielt wurde.

Da die Erhöhung nach vier Leermonaten im Jahr 2014 einsetze, würden die Betriebe in diesem Jahr real mit lediglich 2,0 Prozent belastet, lässt der BVDM in einer Pressemeldung verlauten. Weiter ist vom BVDM zu erfahren, dass dieser Abschluss deutlich unter Verdis ursprünglicher Forderung nach 5,5 Prozent mit einer Laufzeit von 12 Monaten liege.

BVDM-Verhandlungsführer Sönke Bogens wertet das Ergebnis als einen zukunftsorientierten Kompromiss: "Insgesamt konnte die unverhältnismäßige Forderung von Verdi abgewehrt werden. Vor allem mit der Laufzeit bis zum 31.3.2016 stellen wir für die gesamte Branche die dringend notwendige Planungssicherheit sicher und die geplante Überarbeitung des Manteltarifvertrages bietet die Chance, die Betriebe langfristig zu entlasten." 

Frank Werneke, Verhandlungsführer von Verdi, bewertet das Verhandlungsergebnis wie folgt: "Nur der Streikbewegung in den vergangenen Tagen und Wochen ist es zu verdanken, dass wir in der Druckindustrie einen halbwegs akzeptablen Kompromiss erzielen konnten. Die Arbeitgeber haben bis zum Schluss versucht, den Beschäftigten eine angemessene Einkommenserhöhung vorzuenthalten. Das ist ihnen nicht gelungen."

"Eine Erhöhung von 3 Prozent bereits zum 1. Mai dieses Jahres, wirkt für die gesamte Laufzeit. Das haben wir den Arbeitgebern abgerungen. Vor diesem Hintergrund haben wir dann schlussendlich die Laufzeit von 27 Monaten akzeptiert – was uns schwergefallen ist", so Werneke weiter. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Hervé Tessler wird President International Operations bei der neuen Xerox Corporation

Nach der Aufspaltung von Xerox in zwei separate Unternehmen

Nach der für Ende des Jahres geplanten Aufspaltung von Xerox in die Xerox Corporation und die Conduent Incorporation, wird Hervé Tessler zum President International Operations bei Xerox ernannt. In seiner neuen Position werde Tessler, der derzeit noch Präsident der Corporate Operations ist, die internationale Strategie des Unternehmens weiterentwickeln und die Teams des Geschäftsbereichs in mehr als 150 Ländern leiten. Ein Schwerpunkt soll dabei auf der stärkeren Präsentation der Services und Technologien gegenüber Bestands- und Neukunden sowie Partnern liegen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...