Weiterempfehlen Drucken

Vistaprint-Klage gegen deutsche Onlinedruckereien erfolgreich

Print24 GmbH und Unitedprint.com AG zu Schadenersatz verpflichtet

Der Online-Druckdienstleister Vistaprint Limited mit Hauptsitz auf den Bermudas hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass die Klage gegen zwei deutsche Onlinedruckereien, Print 24 GmbH und Unitedprint.com AG, erfolgreich war.
Die Firmen werden beschuldigt gegen das europäische Patent Nr. 0 852 359 zur Erstellung von Druckvorstufen-Dateien mit Hilfe von Computer-implementierten Methoden und Systemen, verstossen zu haben. Das bestätigt nun das zuständge Düsseldorfer Gericht und es ordnet an, dass die betreffende patentierten Methoden und Systeme sowie die damit bearbeiteten Daten nicht mehr benutzt werden dürfen. Darüber hinaus werden die Unternehmen zu Schadenersatz verpflichtet für bereits begangene Patentrechtsverletzungen verpflichtet.
Vistaprint hält eine ganze Reihe von amerikanischen und europäischen Patenten, die dem Bereich Web-to-Print zuzuordnen sind. Hier die Auflistung, die von Vistaprint stammt (in Englisch): VistaPrint is the owner of United States Patents 6,247,011, 6,631,375, 6,650,433, 6,976,798, 6,986,105, 6,992,794 , 6,993,209, 7,020,838, 7,120,634, 7,133,050, 7,133,149, 7,145,670, and 7,187,465, European Patents EP 852359 and EP 1040428, French Patent FR2804231, and additional pending patent applications in the United States and other countries.
Robert Keane, Präsident und CEO von Vistaprint, hat zwar nichts gegen fairen Wettbewerb, will aber auch in Zukunft gegen Patentrechtsverletzungen vorgehen. Ausserdem stellt er fest: "Wir beabsichtigen nicht, unsere patentierten Technologien an unsere Konkurrenz zu lizensieren." Stattdessen sind eine breit angelegte Serie von weltweiten Patentrechtsprozessen in Planung, die die Nutzung der Patente bei Wettbewerbern unterbinden sollen.

Vistaprint http://www.vistaprint.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Euro-Druckservice GmbH bestellt 48-Seiten Lithoman

Anlage wird bei Severotisk in Tschechien installiert
Vertragsunterzeichnung

Die Euro-Druckservice GmbH (EDS, Passau), die acht Druckstandorte in Polen, Tschechien, Deutschland, Ungarn und Rumänien unterhält, hat für den Standort Severotisk s.r.o. (Ústí nad Labem, Tschechien) eine 48-Seiten Manroland Lithoman Rollenoffsetmaschine bestellt. Sie soll vornehmlich Zeitschriften und Magazine produzieren und – wie es in einer Pressemitteilung von Manroland Web Systems heißt – „die Produktivität des Druckstandorts steigern“. Zudem hat man sich bei EDS für einen mehrjährigen Servicevertrag entschieden.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...