Weiterempfehlen Drucken

Weidenhammer Packaging Group wird an Sonoco verkauft

Übernahme der Weidenhammer Packaging Group (WPG) durch US-Verpackungsunternehmen im Oktober?
 

Blick in die Kombidosen-Fertigung in einem Werk der Weidenhammer Packaging Group.

Die Gesellschafter der WPG mit Hauptsitz in Hockenheim wollen ihre Unternehmensanteile zu 100% an die Sonoco Products Company verkaufen. Das wurde jetzt bekannt. WPG ist Anbieter von Kombidosen, Kombitrommeln und Kunststoffbehältern. Sonoco ist ein Verpackungskonzern mit Hauptsitz in Hartsville (South Carolina, USA). Durch den Kauf – der Kaufpreis soll bei 286 Mio. Euro (etwa 383 Mio. $) liegen ­– will das US-Unternehmen sein Verpackungsgeschäft in Europa stärken, wie es von Seiten Sonocos heißt.

Der Übergang der Gesellschaftsanteile an Sonoco soll – vorbehaltlich laufender rechtlicher Prüfungen – Anfang Oktober 2014 erfolgen. Dann werden Werke, Standorte, Niederlassungen und Produkte der WPG Teil der Sonoco Products Company.

Die WPG befindet sich vollständig im Besitz der Familie Weidenhammer, die das Unternehmen 1955 gegründet und zu einem Spezialisten für Kombidosen, Kombitrommeln und Kunststoffbehälter ausgebaut hat. Bei den Gesellschaftern der WPG handelt es sich ausschließlich um Mitglieder der Familie Weidenhammer. 

Die Weidenhammer Packaging Group betreibt zwölf Produktionsstandorte mit etwa 1.100 Mitarbeitern und erzielte zuletzt einen Jahresgruppenumsatz von über 250 Mio. Euro weltweit.

Sonoco verfügt nach eigenen Angaben über eine 115-jährige Markterfahrung und ist aktiv in Nordamerika, Asien und Lateinamerika. Der Konzern unterhält mehrere Werke, in denen Vormaterialien für Kombidosen hergestellt werden. Durch die Übernahme der WPG soll Sonoco seine Verpackungsumsätze auf 2,8 Mrd. US-$ (etwa 3,75 Mrd. Euro) steigern, was 53% des Sonoco-Gesamtumsatzes von 5,3 Mrd. $ (etwa 7 Mrd. Euro) entspricht.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Markt & Management

Landa verkauft seine Metallografie-Technologie an Altana

Spezialchemiekonzern will das Verfahren zur Marktreife führen

Der Spezialchemiekonzern Altana (Wesel/Niederrhein) hat die Metallografie-Technologie von der Landa Corporation erworben. Das auf der Drupa 2016 vorgestellte Verfahren ermöglicht es, in einem schmalbahnigen Prozess metallische Effekte auf Druckerzeugnisse aufzubringen. Landa wird die noch erforderlichen Entwicklungs- und Konstruktionsarbeiten sukzessive auf den Altana-Geschäftsbereich Actega Coatings & Sealants übertragen. Actega will die Technologie in den kommenden Jahren zur Marktreife führen.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...