Weiterempfehlen Drucken

Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S

"Ein Gigant auf dem Druckmarkt", sagt Firmenchef Georg Weiss
Christiane Stein, Georg Weiss, Claudia Weiss, Leonard Weiss

Stolzer Blick auf die laufende Druckmaschine: NTV-Moderatorin Christiane Stein, Weiss-Druck-Geschäftsführer Georg Weiss mit Frau Claudia und Sohn Leonard (v.l.n.r.).

Vor über 200 geladenen Gästen wurde am 26. Januar 2012 bei Weiss-Druck in Monschau (Eifel) die neue 96-Seiten-Offsetrotation vom Typ Manroland Lithoman S offiziell eingeweiht. Die Maschine ging erstmals vor drei Monaten, am 28. Oktober 2011, in Betrieb und ist die erste 96-Seiten-Maschine des Augsburger Herstellers.

Mit einer Bahnbreite von 2,86 m und einer maximalen Maschinengeschwindigkeit von 45.000 Umdrehungen kann die neue Produktionslinie zum Beispiel 270.000 16-seitige Prospekte pro Stunde drucken. Um eine besonders große Produkt-Flexibilität zu ermöglichen, ist sie mit zwei Falzapparaten ausgestattet.

Die Maschine ist also nicht nur durch ihr Gesamtgewicht von über 517 Tonnen „ein Gigant auf dem Druckmarkt“, wie Geschäftsführer Georg Weiss sagte. „Jeder, der ein Gespür für die Druckbranche hat, wird die Dimensionen erkennen“, so Weiss. In den Hallen von Weiss-Druck produzieren unter anderem bereits eine 72-Seiten- und eine 80-Seiten Lithoman.

In seiner Festrede zeigte der Segel-Olympiasieger und Gewinner des Americas Cup, Jochen Schümann, Parallelen zwischen Segelsport und industriellem Druck auf: Auf beiden Gebieten kommt es auf Spitzentechnologie, die richtige Mannschaft und perfektes Projektmanagement an. In der von NTV-Sprecherin Christiane Stein moderierten Veranstaltung sprachen außerdem der bisherige Manroland-Chef Gerd Finkbeiner und Volker Nickel, Sprecher des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft.

Nachdem Leonard Weiss, Sohn von Firmenchef Georg Weiss, den Startknopf gedrückt hatte, produzierte die 96-Seiten-Maschine eine Sonderausgabe des Wochenspiegel-Zukunftsjournals „Zukunft ‘xtra“.

Bildergalerie (18 Bilder)

  • 00-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 01-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 02-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 03-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 04-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 05-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 06-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 07-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 08-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 09-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 10-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 11-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 14-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 15-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 16-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 17-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 18-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
  • 19-Weiss-Druck: Einweihung der ersten 96-Seiten Manroland Lithoman S
Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (2)

Stefan S | Donnerstag, 09. Februar 2012 12:06:28

Grösser schneller breiter

Die Nachfrage von Kunden nach genau solchen Maschinen hat den herstellern wie manroland das Genick gebrochen, so wie sie auch kleinen Druckereien auch das Genick brechen wird. Eine 96 Seiten lithoman ersetzt doch glatt 6 16 Seiten Maschinen inkl all dem Personal. Wo soll das hinführen? Genau diese Tatsachen machen den letzten Artikel des deutschen druckverbandes absolut lächerlich, nämlich das die Hersteller selbst Schuld sind an der Krise, nein es sind die Kunden die immer geössere Maschinen fordern. Vielen dank liebe Kunden das sie meinen Arbeitsplatz zerstört haben obwohl ich ihre Maschinen immer zuverlässig gewartet und repariert habe. An meinen Briefkasten klebt ab sofort: bitte keine Werbung einwerfen!

Martin Lange | Donnerstag, 09. Februar 2012 12:06:27

Einweihung Lithoman 96

Gratulation zu dieser bemerkenswerten unternehmerischen Leistung im Segment PRINT,
was derzeit von uns allen kleingeredet wird.
Viel Erfolg für das Haus Weiss-Druck.

Frage:
Auf allen Bildern habe ich nicht die Fachleute der Steuber-Gruppe sehen können, die doch über viele Jahre der wichtige Tagespartner der manroland AG zu Weiss-Druck sind?

Markt & Management

Neuer Tarifvertrag für Zeitarbeiter in der Druckindustrie

Einigung zwischen Zeitarbeits-Arbeitgeber­verbänden und Verdi erfolgte Ende September 2017

Die Zeitarbeits-Arbeitgeber­verbände und die Gewerkschaft Verdi haben sich Ende September 2017 auf einen neuen Zuschlagstarif­vertrag für Zeitarbeiter in der Druck­industrie geeinigt, meldet der Bundesverband Druck und Medien e.V. (BVDM). Gegenüber der vorherigen Fassung aus dem Jahr 2013 wurde eine zusätzliche Zuschlags­stufe vereinbart, die für Überlassungen von mehr als 15 Monaten gilt, heißt es weiter. Einen Leitfaden zum neuen Vertrag werde der BVDM den Mitgliedsunternehmen der Verbände Druck und Medien in Kürze zur Verfügung stellen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...